Jürgen Drews Mehr Zeit für die Familie

Jürgen Drews
© CoverMedia
Schlager-König Jürgen Drews will sich mehr auf die Familie konzentrieren - müssen seine Ballermann-Fans bald auf ihn verzichten?

Jürgen Drews (68) will kürzertreten.

"Es stimmt, dass ich ab 2015 kürzertreten will, um mehr Zeit für meine Familie zu haben", erzählte der beliebte Musiker ('Ein Bett im Kornfeld') im Interview mit der 'Bild'-Zeitung. Seine Fans bangen: Wird der Schlager-König seinen Job an den Nagel hängen? Mitnichten: "Mein Ballermann-Publikum werde ich nicht im Stich lassen. Dazu läuft es einfach zu gut", versicherte der Gute-Laune-Mann.

Aufatmen ist also angesagt. Auch deswegen, weil Drews im Schlager seine Berufung gefunden hat. Dabei war das nicht immer so: Als Jungspund konnte der Familienvater nicht viel mit der Musikrichtung anfangen. Im Interview mit 'Schlager Planet' erzählte er vor einigen Monaten: "Ich habe früher Schlager gehasst, das ist wirklich wahr. [.] Ich wollte nie Schlager singen, ich wollte nie Deutsch singen, ich hatte damit überhaupt nichts am Hut. [.] Aber ich kann ja meine Meinung auch ändern!" Per Zufall wurde er Moderator der Sendung 'Die deutsche Schlagerparade' beim SWR. "Das hat mir tierischen Spaß gemacht", begeisterte sich Jürgen Drews. "Dabei habe ich gemerkt, was in diesem Oberbegriff 'Schlager' alles drin ist. Ich hatte in der Sendung von PUR bis in den volkstümlichen Bereich alles drin. Und so ist es auch richtig!"

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken