VG-Wort Pixel

Jude Law Der Valentinstag ist für die Kinder reserviert

Jude Law
© CoverMedia
Schauspieler Jude Law ist kein großer Fan vom Valentinstag und schickt höchstens seinen Kindern eine Karte.

Jude Law (40) wird man am Valentinstag nicht mit roten Rosen sehen.

Der Schauspieler ('Sherlock Holmes') findet nicht viel am Tag der Liebe und die Damen sollten deshalb auch nicht viel von ihm erwarten. Der Brite denkt eher an seine Kinder, die er mit seiner Ex-Frau Sadie Frost (47, 'Und ewig schleichen die Erben') hat - die beiden Söhne Rafferty und Rudy sowie Tochter Iris. Zudem ist der Brite noch Vater der dreijährigen Sophia mit dem Model Samantha Burke. Momentan gilt der Star als Single und somit sieht er auch keinen Grund, heute zu feiern: "Ich feiere das normalerweise nicht. Ich schicke meinen Kindern Karten und Schokolade und das war's. Und ich hoffe, dass sie daran gedacht haben, mir eine Karte zu schreiben", lachte Jude Law in einem Interview mit der 'BBC'.

Seine Kollegin Kate Hudson (33, 'Almost Famous - Fast berühmt'), die zwei Söhne erzieht, hat an diesem Valentinstag etwas anderes zu feiern, da ihre Mutter Goldie Hawn (67, 'Ein Vogel auf dem Drahtseil') seit dreißig Jahren mit Hudsons Stiefvater Kurt Russell (61, 'Die Klapperschlange') zusammen ist. "Wenn du Mutter bist und du eine Familie hast und viel arbeitest, ist es nett, am Valentinstag Zeit miteinander zu verbringen. Dieser Valentinstag ist der 30. Jahrestag meiner Eltern, da gerät alles in den Hintergrund und ich denke, wir werden uns ganz auf meine Eltern konzentrieren. 30 Jahre ist eine lange Zeit, es ist ziemlich großartig!"

Wenigstens Hugh Jackman (44, 'Les Misérables') ist einer der Stars, der ordentlich den Valentinstag begeht, aber er möchte nicht verraten, wie er Deborra-Lee Furness, mit der er seit 17 Jahren verheiratet ist, beglücken will: "Das Wichtigste in der Romantik ist der Überraschungsmoment. Und es wäre wirklich nicht gut, wenn meine Frau im Fernsehen sieht, was ich für sie plane. Sorry! Aber es wird etwas anderes sein. Das muss so sein. Man kann nicht immer dieselbe Sache machen", erwies sich der Australier romantischer als sein Kollege Jude Law.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken