Josh Hutcherson Kein Killer

Josh Hutcherson
© CoverMedia
Hollywood-Jungstar Josh Hutcherson würde bei den 'Tributen von Panem' nicht gut abschneiden, da er seine Konkurrenz nicht niederstrecken könnte

Als "Peeta Mellark" muss Josh Hutcherson ('The Kids Are All Right') in 'Die Tribute von Panem 2 - Catching Fire' erneut um sein Leben kämpfen und dabei seine Konkurrenz ins Jenseits befördern. Im Gespräch mit dem britischen 'Heat'-Magazin gestand er nun schmunzelnd, selbst nicht das Zeug zum Killer zu haben. "Ich bin gerne draußen. Ich gehe gerne campen und wandern, dieser Aspekt der Tribute gefiel mir also", erklärte Hutcherson. "Aber Leute umbringen? Das ist nicht meine Stärke."

Für den ersten Teil der Science-Fiction-Reihe durchlief der Amerikaner ein intensives körperliches Training, diesmal sah er alles etwas entspannter: "Für mich war es nicht so Hardcore, nein. Beim ersten Film habe ich auf jeden Fall mehr trainiert, beim zweiten habe ich es langsamer angehen lassen. Das sollte ich wahrscheinlich nicht zugeben."

In den Kinos läuft 'Catching Fire' seit dem 21. November. Neben Josh Hutcherson ist außerdem Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (23, 'Silver Linings') als Katniss Everdeen wieder mit von der Partie.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken