VG-Wort Pixel

Josh Groban Auf der Bühne gerülpst

Josh Groban
© CoverMedia
Musiker Josh Groban verriet sein peinlichstes Bühnenerlebnis.

Josh Groban (31) rülpste einmal lauthals ins Mikrofon, nachdem er vor einem Auftritt zu viel gegessen und getrunken hatte.

Der Musiker ('Brave'), der längst kein Fremder mehr im Showbusiness ist, hat bereits einige peinliche Momente auf der Bühne erlebt: "Ich habe mal vor einem Auftritt eine riesige Mahlzeit zu mir genommen und extrem viel getrunken. Beim zweiten Song wollte ich dann diese wichtige wunderschöne Note in einem ernsthaft romantischen Lied treffen und hab einfach ins Mikro gerülpst", grinste er im Interview mit dem britischen 'Star'-Magazin.

Der ehemalige 'Ally McBeal'-Schauspieler ist bekannt für seine Easy-Listening-Songs, sein Kollege Michael Bublé (37) hingegen beeindruckt mit romantischen Liebesliedern wie seine Hits 'Everything' und 'Haven't Met You Yet'. Wären die beiden jemals in einen Star-Streit verwickelt, dann würden sie sicher einen friedfertigen Weg finden, ihre Meinungsverschiedenheiten zu klären, war Groban überzeugt: "Mmh, er wirbelt das Mirko ziemlich gut durch die Gegend und haben Sie mal gesehen, wie er bei den hohen Tönen mit dem Bein tritt? Er hat auf jeden Fall ein paar gute Bewegungen auf Lager. Gebt mir einen riesigen Kegel und ich könnte ihn mit einem lauten Ton wegblasen. Aber ich denke, wir würden die Sache wohl eher bei einer Umarmung aus dem Weg räumen", lachte er.

Dank seiner Musik und seiner Rolle in der erfolgreichen Anwaltsserie hat der Sänger eine große Fangemeinde und er ist stolz auf seine Errungenschaften: "Keiner hat auf mein erstes Album gewartet, deshalb bin ich ziemlich stolz. Nicht dafür, dass Genre wiederbelebt zu haben, sondern dafür, meinen eigenen Weg zu gehen."

Josh Groban hat kürzlich sein neues Album 'All That Echoes' in den USA herausgebracht, seine erste Platte seit 2010. In Europa steht die Veröffentlichung noch bevor.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken