Joseph Gordon-Levitt Objekt statt Person

Joseph Gordon-Levitt
© CoverMedia
Schauspieler Joseph Gordon-Levitt hat oftmals das Gefühl, dass ihm die Menschen einen Stempel aufdrücken

Joseph Gordon-Levitt (32) fühlt sich wie ein "Objekt" behandelt.

Bei seiner jüngsten Tragikomödie 'Don Jon', die vom Leben eines Pornosüchtigen erzählt, spielt der Hollywoodstar ('The Dark Knight Rises') nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch Regie. Um dem Film einen persönlicheren Touch zu geben, setzte der Schauspieler auf seine eigene Lebensauffassung. Insbesondere ließ er sich von seiner Perspektive darauf, wie die Menschen ihn im Alltag behandeln, leiten. "Ich habe schon immer sehr darauf geachtet ... Wie kann ich es sagen? Für den Großteil meines Lebens hatte ich als Schauspieler oft das Gefühl, dass ich mehr wie ein Objekt behandelt werde, statt als eine Person", erklärte sich der Star gegenüber dem Magazin 'Total Film'. "Darüber eine Geschichte zu erzählen, war also der ursprüngliche Antrieb. Ich sage nicht, dass Schauspieler es schwerer haben als andere. Ich denke genau genommen, dass jeder oft kalt und wie eine 'Sache' behandelt und in eine Schachtel mit einem Label darauf gesteckt wird. Ich denke, wir alle tun das einander an."

Der Darsteller genießt es ebenso sehr hinter der Kamera zu stehen wie davor. Allerdings gab der Frauenschwarm zu, dass er oftmals abgelenkt worden sei, als er beide Rollen gleichzeitig übernahm, weil er es schwierig fand, sich selbst anzuschauen. "Ich liebe Filme. Ich liebe jeden Aspekt von Filmen. Ich habe jetzt viele Jahre lang in kleinerem Rahmen [Regie geführt]", erzählte er. "Zuerst ist es schwierig, [sein eigener Regisseur zu sein]. Aber durch stete Wiederholungen, all diese Kurzfilme die vergangenen zehn Jahre vor 'Don Jon' zu machen, habe ich mich daran gewöhnt. Es ist eine verbreitete Sache unter Schauspielern und etwas, das ich erfahren habe, als ich jünger war, dass der Anblick deines eigenen Gesichts und der Klang deiner eigenen Stimme abstoßend sein kann."

In Deutschland können sich Fans von Joseph Gordon-Levitt ab dem 14. November davon überzeugen, wie gut er seine Doppelrolle trotz allem hinbekommen hat.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken