Josefine Preuß: Meine Eltern sind meine Helden

Darstellerin Josefine Preuß hält ihre Eltern für die "normalsten Menschen der Welt" und ist sehr dankbar dafür.

Josefine Preuß (27) ist unglaublich froh, dass ihre Eltern so normal sind.

Die Schauspielerin ('Rubinrot') rechnet es ihrer Eltern hoch an, dass "sie mich als positiven, offenen und verantwortungsbewussten Menschen erzogen haben", erzählte sie im Interview mit 'filmreporter.de'. In der Filmindustrie sei es besonders wichtig, dass man geerdet wird und auf dem Teppich bleibt. "Gerade in dieser Branche, die sehr oberflächlich und falsch sein kann, sind meine Eltern die normalsten Menschen auf der Welt. Es sind zwei Beamte, ihnen ist sch***egal, was ich mache. Deswegen liebe ich sie so sehr", schwärmte die Deutsche.

Florian Frowein

Wieso er jetzt seine Trennung von 2018 bekannt gibt

Florian Frowein
Florian Frowein hat mit seiner Ex-Frau einen gemeinsamen Sohn.
©Gala

Vater und Mutter Preuß waren jedoch nicht immer ihre Vorbilder, gab die Darstellerin zu. Wie die meisten Teenager habe auch sie eine "rebellische Zeit" durchgemacht und ihre Eltern damals mit anderen Augen gesehen. "Ich habe ja nun wirklich die zwei Berufsgruppen, mit denen man als Kind so gar nichts zu tun haben will, Zuhause gehabt: Vater Bulle, Mutter Lehrerin. Schlimmeres gibt es nicht", erinnerte sich der Star. Doch je älter sie würde, desto mehr wusste sie zu schätzen, was für ein Glück sie mit ihren Eltern hatte. "Als ich dann angefangen habe rauszugehen, checkt man einfach: 'Danke, danke, danke für alles, auch für all den Stress, den ich euch bereitet habe, danke!'", betonte die gebürtige Brandenburgerin und ergänzte: "Das sind meine Helden und ich wünsche mir, dass mein Kind später auch so über mich redet."

Wenn sie selbst einmal Mutter ist, möchte sie daher "alles genauso machen wie meine Eltern", in der Hoffnung, das später auch bei ihrem Nachwuchs irgendwann die Einsicht kommt, "dass es die Eltern nur gut meinen", betonte Josefine Preuß. "Im Nachhinein habe ich das erkannt, genau wie viele andere Jugendliche auch."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche