Jon Hamm: Vorbild Ben Affleck

Schauspieler Jon Hamm hat eine Weile gebraucht, um sich als Regisseur sicher zu fühlen, aber Ben Affleck und dessen Talent haben ihn angespornt.

Jon Hamm (42) hat erst gezögert, Regie in seiner Serie 'Mad Men' zu führen, aber Ben Affleck (40) hat ihn überzeugt.

Der Schauspieler ('Brautalarm') gibt Don Draper in der Kultserie, deren sechste Staffel im April im amerikanischen Fernsehen anläuft. Der Star spielte auch mit Affleck ('Pearl Harbor') im Thriller 'The Town - Stadt ohne Gnade' und dessen Doppelbelastung als Hauptdarsteller und Regisseur des Streifens habe ihn angespornt, bei 'Mad Men' nicht nur vor der Kamera, sondern auch dahinter zu stehen: "Man hat mir die Regie schon am Ende der dritten Staffel angeboten, aber ich habe höflich abgelehnt. Aber plötzlich sah ich, wie John Slattery ['Mad Men'-Kollege] es gut hinbekam. Ich habe auch gesehen, wie es Ben Affleck sehr gut machte und wie Jennifer Westfeld ['Friends with Kids'] es auch sehr gut schaffte", berichtete der Frauenschwarm im Gespräch mit 'Zap2it'. "Ich dachte dann, dass ich jetzt einige Beispiele in Aktion gesehen habe und ein bisschen besser vorbereitet auf die Situation bin. Ich habe es also in der letzten Staffel gemacht und auch in dieser wieder."

Alexander Zverev + Brenda Patea

So sieht ihr erster gemeinsamer Liebesurlaub aus

Alexander Zverev
In festen Händen: Alexander Zverev datet seit kurzem die ehemalige GNTM-Kandidatin Brenda Patea.
©Gala

Jon Hamm musste allerdings zugeben, dass diese Doppelbelastung ziemlich anstrengend ist und viel fordert: "Ich musste in der Episode, die ich inszenierte, viel als Schauspieler drehen. Das hat es schwieriger gemacht. Man hat zwei Perspektiven im Kopf. Und das so zu halten, ist schon schwer. Auf der einen Seite betrachtet man eine Szene als Regisseur und wenn man selbst in der Szene ist, muss man es auch als Schauspieler betrachten. Ich weiß noch, wie ich Szenen mit Ben bei 'The Town - Stadt ohne Gnade' drehte und ich merkte, dass er mich in der Szene als Regisseur betrachtete und nicht als Schauspieler. Es ist sehr interessant, wenn man in der Lage ist, zwischen beiden Sachen hin und her zu springen. Er ist sehr gut darin und wurde zu Recht viel gelobt für sein Talent", pries der Star seinen Kollegen Ben Affleck.

Zumindest war nicht alles anstrengend bei der sechsten Staffel von 'Mad Men' - in der ersten Folge bleibt Hamms Don Draper zum großen Teil stumm: "Zuallererst: Ich war froh, dass ich nicht viel Text hatte. Ich musste mir nicht viel merken, das war schon interessant für mich", grinste Jon Hamm augenzwinkernd.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche