Jörn Schlönvoigt: Castingshow-Juror?

Serien-Schwarm Jörn Schlönvoigt würde es "nicht ausschließen", eines Tages in der Jury einer Castingshow zu sitzen

Jörn Schlönvoigt, 28, ist ein Fan von Castingshows und könnte sich auch vorstellen, als Juror in einer zu sitzen.

"Das kommt ganz auf die Show an, ich würde es nicht ausschließen", sagte der beliebte Star ("Gute Zeiten, schlechte Zeiten") im Gespräch mit "In Touch Online" und verdeutlichte: "Ich finde Castingshows super, weil jeder die Chance bekommt, sein Talent unter Beweis zu stellen und eventuell viele Menschen damit zu begeistern. Das hat schon für viele Überraschungen gesorgt."

Angelina Heger

Genervt von der Kritik an ihren Schwangerschafts-Workouts

Angelina Heger
Angelina Heger ist zum ersten Mal schwanger und möchte trotzdem weiter Sport machen und auf sich achten.
©Gala

Im Moment dürfte der Berliner allerdings wenig Zeit für ein weiteres Großprojekt haben: Neben seiner Rolle als Philip Höfer in der RTL-Daily "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" versucht Jörn gerade, sich einen Namen als Schlagersänger zu machen. Am 17. Oktober kam sein Album "Für immer und ewig" raus, auf dem der Mädchenschwarm sich von seiner ehrlichen Seite zeigen will: "Meine Musik ist echt, keine Fiction, somit auch keine Rolle. Jedes Lied auf meinem Album spiegelt mich", versprach er.

Viele seiner "GZSZ"-Fans hatten Angst, dass ihr Star die Serie nach seinem 10-jährigen Jubiläum in diesem Jahr verlässt, um sich nun komplett auf seine Musik zu konzentrieren. Im Interview mit "spot on news" aber gab der Schauspieler und Sänger Entwarnung - immerhin ermöglichen es ihm die Serienmacher, sich voll und ganz auszuleben: "Ich habe alle Projekte, die ich nebenbei gemacht habe, auch machen dürfen seitens "GZSZ". Die haben mir nie Steine in den Weg gelegt. Für mich ist es in der Tat schwer vorstellbar, ohne die Serie zu sein", erklärte Jörn Schlönvoigt zufrieden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche