Jenny McCarthy: Toiletten-Mangel zu Silvester

US-Star Jenny McCarthy wundert sich jedes Jahr am Neujahrsabend, wie die Mengen am New Yorker Times Square so lange ohne Toiletten auskommen

Jenny McCarthy, 42, ist immer wieder erstaunt, wie lange es so mancher Mensch mit voller Blase aushält.

Wie schon im Vorjahr co-moderierte die Blondine kürzlich das TV-Spezial "Dick Clark"s New Year"s Rockin" Eve", das jedes Jahr am Silvesterabend ausgestrahlt wird. Gefilmt wird am Times Square in New York, wo sich dann auch die Massen versammeln, um ins neue Jahr zu fiebern. Dabei stellt sich aber stets ein Problem: ein Mangel an Toiletten. Überraschenderweise scheint dies aber niemanden abzuschrecken.

Pamela Anderson

Das ist der Mann an ihrer Seite

Pamela Anderson
Pamela Anderson kennt den US-amerikanischen Filmproduzenten Jon Peters schon seit sie 19 ist. Er hat schon damals etwas Besonderes in ihr gesehen.
©Gala

Jenny wunderte sich dazu im Gespräch mit "suntimes.com": "Ich frage ständig: "Wie lange seid ihr schon hier draußen? Wie kommt ihr mit den fehlenden WCs klar? Wie regelt ihr euren Toilettengang?' Dann sagen mir die Leute, dass sie einfach nicht gehen - obwohl manche von ihnen schon seit acht Uhr morgens da sind!"

Dies sei anscheinend aber auch der Grund, warum niemand zu diesem Anlass Alkohol trinke. "Weil sie das gar nicht können!", lachte die TV-Frau.

Interessant sei auch die Tatsache, dass sich zu Silvester kaum Einheimische am Times Square versammeln. "Es sind hauptsächlich Touristen, die dann in die Stadt kommen. Das steht auf der To-Do-List vieler Menschen aus allen Teilen der Welt - wie sie ihren Silvesterabend verbringen wollen", erläuterte die Schöne. Oftmals seien Kanadier und Norweger dabei. "Vielleicht weil sie ans kalte Wetter gewöhnt sind und damit klarkommen."

Ihren ersten Kuss des Jahres 2015 tauschte Jenny McCarthy übrigens mit ihrem frischgebackenen Ehemann Donnie Wahlberg, 45, aus, dem sie im August das Ja-Wort gab.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche