Jenny McCarthy Donnie ist der Richtige

Jenny McCarthy
© CoverMedia
Neu-Moderatorin Jenny McCarthy hat endlich einen tollen Kerl gefunden - verdient, wie sie selbst findet

Jenny McCarthy , 40, glaubt, dass Donnie Wahlberg, 44, der Richtige für sie ist. Die Moderatorin ('The View') ist seit Juli mit dem Schauspieler ('Der Zoowärter') liiert, der früher Mitglied bei der Boyband "New Kids on the Block" ('Step By Step') war. Lange suchte McCarthy den richtigen Partner und scheint bei Wahlberg nun am Ziel angekommen zu sein. "Wenn dich jede Beziehung zu der nächsten Person führt und dir zeigt, was du möchtest und verdienst, habe ich das Gefühl, dass ich etwas Tolles verdiene und er ist toll", schwärmte sie gegenüber dem 'People'-Magazin.

Eigentlich wollte der Fernsehstar ein Jahr Pause von Beziehungen und Dates machen, doch dann kam Wahlberg - das Paar soll regelrecht besessen voneinander sein. "Es ist neu. Ich nahm eine Auszeit [vom Daten], aber ich sagte, wenn ich jemanden treffe, der mich dazu bringt, dieses Jahr zu unterbrechen, ist es jemand, dem ich Aufmerksamkeit schenken muss."

Das verliebte Paar hat viel Spaß zusammen und genoss im Mirage in Las Vegas ein 'Boyz II Men'-Konzert und ein Dinner im Stack, bevor es mit Freunden in den '1 Oak'-Club ging. Die Webseite berichtete, dass die beiden zusammen tanzten, "glückselig schienen und so aussahen, als ob sie niemanden sonst in dem 1.486m² großen Raum bemerkten."

Zuvor berichtete sie dem Magazin, dass Wahlberg ihr dabei helfe, "das Beste" in ihr zum Vorschein zu bringen. Sie co-moderiert seit Kurzem die amerikanische Talkshow 'The View', was eine ganz neue Erfahrung für sie ist und warb ihren Freund an, ihr erster Gast zu sein. McCarthy erklärte, dass seine Anwesenheit ihr helfe, ihre Nervosität zu lindern. "Er für einen späteren Besuch in der Show gebucht, um Werbung für 'Blue Bloods' [TV-Sendung] zu machen, aber ich fragte, ob er die Termine tauschen und mein erster Gast sein könnte. Ich fühle mich sehr wohl und behaglich mit ihm und er bringt das Beste in mir hervor", so Jenny McCarthy.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken