Jennifer Love Hewitt: Mein Baby ist ein Buddha

Die Tochter von Serienschönheit Jennifer Love Hewitt ist so ein zufriedenes Baby, dass ihre Mama sie nur den "glücklichen Buddha" nennt

Jennifer Love Hewitt, 35, nennt ihre Tochter gerne den "glücklichen Buddha".

Die Schauspielerin ("Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits") brachte im vergangenen November ihr erstes Kind - Autumn - auf die Welt. Jennifer ist begeistert, wie viel Freude ihr ihr Baby macht: "Sie wird acht Monate. Sie lächelt und lacht die ganze Zeit. Wir nennen sie den glücklichen Buddha", strahlte die Amerikanerin gegenüber dem "Us Weekly"-Magazin. "Sie ist konstant froh und das belebt die Seele. Plötzlich schießt einem durch den Kopf: "Meine Güte, das Leben ist wirklich eine tolle Sache!""

Miley Cyrus

Ihre neue Liebe geht unter die Haut

Miley Cyrus
Miley Cyrus ist bekannt dafür, dass sie gerne auffällt, hin und wieder provoziert und nicht nur auf der Bühne gerne ihr "Rock 'n' Roll"-Image pflegt.
©Gala

Bei aller Freude - Mutter zu sein ist nicht nur einfach: Tatsächlich sieht sich Jennifer quasi täglich schier unüberwindbaren Aufgaben gegenüber. "Man hat neun Monate Zeit, [sich vorzubereiten] und man ist außer sich vor Angst. Man weiß nicht, wie man es schaffen soll. Es gibt immer noch Tage, da wacht man auf und denkt, ich werde das nicht schaffen. Und dann ist der Tag vorbei und man hat es geschafft! Und man wacht auf und macht es noch einmal. Es ist toll!"

Ein bisschen Unterstützung hat Jennifer Love Hewitt ja auch: Immerhin erzieht sie die kleine Autumn mit ihrem Ehemann Brian Hallisay, 35,, der mit ihr in der Serie "The Client List" zu sehen ist.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche