VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez Stalker wohnte sogar bei ihr


Schauspielerin Jennifer Lopez musste erfahren, dass ein Mann sechs Tage in ihrem Poolhaus übernachtete, bevor er verhaftet wurde

Jennifer Lopez, 44, beherbergte ohne ihr Wissen einen Fremden in ihrem Haus in den Hamptons.

Die Sängerin ("Dance Again") besitzt ein großzügiges Anwesen an der amerikanischen Ostküste. Der Eindringling verschaffte sich laut "New York Post" unerlaubt Zutritt und lebte sechs Tage im Poolhaus. Angeblich soll er auf der Couch geschlafen haben, sein Auto war in Sicht des Sicherheitsteams geparkt. Der Einbrecher soll auch Fotos von der 7,5 Millionen teuren Villa unter seinem Pseudonym "David A. Lopez" mit der Unterschrift "Hier noch mehr Kunst von David und Jenny in Newport" im Internet veröffentlicht haben.

Erst als ihn ein Angestellter an der Hintertür erspähte und ihn konfrontierte, was er dort machen würde, wurde die Polizei gerufen. Den Polizeibeamten erzählte der Stalker, dass er der geschiedene Ehemann von Jennifer Lopez und auch der Vater ihrer Kinder sei. Er habe das Anwesen putzen wollen und der Superstar habe ihm die Erlaubnis erteilt, das Poolhaus zu nutzen.

Fox News berichtete heute, dass der Amerikaner wegen Einbruchs, Stalking, dem Besitz von Einbruchwerkzeugen und Missachtung des Gesetzes angeklagt wurde. Der Mann muss am 28. August vor Gericht erscheinen und seine Kaution wurde auf umgerechnet 75.000 Euro angesetzt.

Jennifer Lopez wird erleichtert sein, dass das Ganze noch einmal glimpflich ausgegangen ist, denn sie war während der Zeit zum Glück nicht in den Hamptons. Sie sollte sich vielleicht aber einen anderen Sicherheitsdienst zulegen.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken