Jennifer Lawrence: Vorfreude auf die Oscars

Schauspielerin Jennifer Lawrence freut sich auf "den Wein" und darauf, "neben Bradley Cooper zu sitzen". Zumindest stellt sie sich die Oscar-Nacht so vor.

Jennifer Lawrence (22) hat ihrer Fantasie in Bezug auf die Oscars freien Lauf gelassen. Unter anderem träumte sie von Wein und Bradley Cooper (38).

Die Schauspielerin ('Die Tribute von Panem - The Hunger Games') darf sich für ihre Performance im Film 'Silver Linings' Hoffnung auf einen Goldjungen als beste Darstellerin machen. Die Preisverleihung findet am kommenden Wochenende statt und der Hollywoodstar freut sich schon sehr: "Ich bin verwirrt, glücklich und sehr aufgeregt. Dieses Mal werde ich trinken können. Ich war beim letzten Mal erst 20", erinnerte sie sich im Gespräch mit dem 'more!'-Magazin an ihre erste Oscar-Nominierung für 'Winter's Bone', als sie noch unter der gesetzlichen Altersbegrenzung für Alkoholgenuss in den Staaten lag. Jetzt darf sie legal das Glas heben und sie hofft, dass ihr das helfen werde, ihre Nerven im Zaum zu halten: "Hoffentlich werde ich mich wohler fühlen. Ich denke die ganze Zeit daran, mit David [O. Russell, Regisseur] und Bradley Cooper am Tisch zu sitzen - und an Wein - und ich denke einfach, es wird ein unglaubliches Gefühl sein."

Laura Müller

Riesen-Geburtstagsüberraschung in der Einfahrt

Laura Müller + Michael Wendler
Laura Müller bekommt einen lang ersehnten Wunsch erfüllt.
©Gala

Die Darstellerin hat kein Problem damit, darüber zu reden, dass sie Alkohol genießt - sie ist generell sehr offen, was Interviews betrifft. Die Tendenz, das zu sagen, was ihr durch den Kopf geht, kann sie zwar schonmal in Schwierigkeiten bringen, allerdings kann die freimütige Amerikanerin nicht anders. "Ich versuche einfach, mich auf die Arbeit zu konzentrieren, weil ich keine Kontrolle darüber habe, was aus meinem Mund kommt", gestand sie. "Ich würde mich wahrscheinlich in einen Stummen verwandeln, wenn ich lesen würde, was ich gesagt habe."

Die Leinwandschönheit erklärte auch, dass sie ihren Beruf trotz aller negativen Seiten, wie beispielsweise schlechte Presse, liebt. An dieser Liebe hält sie fest, auch wenn sie deswegen manchmal recht einsam ist. Vor allem, dass sie oft lange Zeit von ihrer Familie und ihren Freunden getrennt verbringt, ist manchmal hart: "Es ist offensichtlich ein einsames Leben, aber es ist es trotzdem wert", verteidigte Jennifer Lawrence ihre Branche und ergänzte: "Es gibt bei jedem Job Opfer."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche