Jennifer Lawrence: Paparazzi nerven

Schauspieler Jennifer Lawrence findet nicht, dass die Welt ein Recht darauf hat, zu wissen, was sie in ihrer Freizeit macht

Jennifer Lawrence (23) hat einen leichten Hass auf die Fotografen, die sie ständig begleiten.

Die Schauspielerin ('Silver Linings') findet die ständige Aufmerksamkeit sehr anstrengend: "Paparazzi nerven die ganze Zeit. Wenn man arbeitet, lenkt es ab und wenn man nicht arbeitet, ist es nervig", beklagte sich die Oscar-Preisträgerin im Gespräch mit 'Teen Vogue'. "Ich finde nicht, dass man das Recht hat, zu wissen, was wir am Wochenende machen, aber aus irgendeinem Grund denkt die Welt, dass sie es hat. So sehe ich es jedenfalls."

Shawn Mendes und Camila Cabello

Verstörendes Knutsch-Video auf Instagram

Shawn Mendes und Camila Cabello
Shawn Mendes und Camila Cabello hatten einen feurigen Auftritt bei den MTV Video Music Awards. Die Fans waren hin und hergerissen von der Art und Weise, wie sie ihre Liebe zur Schau stellten. Doch dieses aktuelle Knutsch-Video sorgt nun für großes Aufsehen.
©Gala

Zumindest bei der Arbeit hat Jennifer Lawrence Spaß - "Die Tribute von Panem - Catching Fire" wurde auf Hawaii gedreht und die Amerikanerin wusste das entspannte Inselleben sehr zu schätzen: "Es war ganz anders. Versuch mal, gestresst auf Hawaii zu sein. Wir sind zwischen den Aufnahmen schwimmen gegangen. Mittags paddelten wir auf einem Brett. Es war unglaublich. Aber die Szenen waren intensiver. Es wird unheimlicher", beschrieb der Star die Stimmung am Set.

Die Hollywoodschöne führte das Interview mit Sam Claflin, 27, der in dem Scifi-Abenteuer Finnick Odair spielt. Lawrence gab ihm einige Tipps für den Rummel, der ihn durch diese Rolle erwartet: "Ich habe ihm gesagt, dass sich alles sehr schnell verändern wird. Ich habe ohne Pause gearbeitet, was anstrengend ist, aber auch ein Segen, denn dann muss ich darüber nicht nachdenken." Ihr Kollege pflichtete ihr bei: "Ich hatte bis jetzt ein hektisches Jahr und wenn dieser Film herauskommt, stecken wir mitten in den Dreharbeiten für den nächsten. Es wird also ein weiteres hektisches Jahr werden."

Deshalb sieht es auch nicht so aus, als ob Jennifer Lawrence in Zukunft von den Paparazzi in Ruhe gelassen wird.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche