Jennifer Lawrence: Ihr kometenhafter Aufstieg

Happy Birthday, Jennifer Lawrence! Everybody's Darling aus Hollywood feiert am heutigen Samstag seinen 25. Geburtstag!

Ein Blick auf ihre unglaublichen Erfolge in Hollywood würde einen vermuten lassen, dass diese Frau schon auf eine lange Karriere im Film-Business zurückblicken kann. Weit über 30 Film-Preise gehen bereits auf ihr Konto. Dabei wird Jennifer Lawrence am heutigen Samstag gerade mal 25 Jahre alt - oder vielmehr jung. Ihr kometenhafter Aufstieg in Hollywood begann vor fünf Jahren mit der Roman-Verfilmung "Winter's Bone". Ihre Darstellung eines 17-jährigen Mädchens, das sich auf die Suche nach ihrem Vater begibt, brachte Lawrence unter anderem ihre erste Oscar- sowie Golden-Globe-Nominierung ein.

Oscar und Golden Globe mit 22

Rafael van der Vaart

Tochter Jesslynn feuert Mama Estavana bei der Handball-WM in Japan an

Estavana Polmann, Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart
Die drei sind ein starkes Team: Estavana Polmann freut sich über die Unterstützung ihrer größten Fans Jesslynn van der Vaart und Rafael van der Vaart.
©Gala

Drei Jahre später war sie für beide Preise wieder nominiert. Diesmal sogar als beste Hauptdarstellerin und diesmal nahm sie beide Auszeichnungen auch mit nach Hause. Es war ihre Darbietung einer sexsüchtigen Witwe in der Tragikomödie "Silver Linings" mit der sie 2013 die Juroren überzeugte. Lawrence war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 22 Jahre alt.

Und dann kam Katniss Everdeen

Doch fast noch wichtiger als irgendein Film-Preis war für Jennifer Lawrence ihre Rolle als Katniss Everdeen in der Romanverfilmung "Die Tribute von Panem". Dadurch gelang ihr in Hollywood endgültig der Durchbruch. Sie avancierte zum gefeierten Jung-Star und erhält seitdem ein Rollen-Angebot nach dem anderen.

So auch für den Star-besetzten Film "American Hustle" (u.a. mit Christian Bale, Bradley Cooper, Robert De Niro), für den sie 2014 als beste Nebendarstellerin erneut auf einen Oscar hoffen durfte. Jedoch ging der begehrte Goldjunge an Kollegin Lupita Nyong'o für "12 Years a Slave". Die blonde Schönheit konnte das allerdings gelassen sehen, schließlich räumte sie zuvor erneut bei den Golden Globes sowie den British Academy Film Awards (BAFTA) ab.

Star mit großem Selbstvertrauen

Dass sie es überhaupt so weit gebracht hat, ist zum einen wohl Gevatter Zufall geschuldet, vor allem aber ihrem unermüdlichen Glauben an sich selbst. Ein Blick zurück: Lawrence wächst im ländlichen Kentucky auf, wo sie im Alter von 14 Jahren auf der Straße von einem Talent-Scout für Models und Schauspieler entdeckt wird. Als sie sich daraufhin in der Agentur vorstellt, ist das ihr erster Schritt in die Filmbranche. Um ihrem Traum noch näher zu kommen, beendet sie zwei Jahre früher die High School.

An ihrer Karriere als Schauspielerin zweifelte sie zu keinem Zeitpunkt. "Ich habe nie gedacht, dass wenn das mit der Schauspielerei nicht klappt, werde ich Arzt. Und dieser Satz, "wenn das nicht klappt", kam mir sowieso nie in den Sinn", erklärte Lawrence später. Eine Schauspielschule besuchte die blonde Schönheit übrigens nie. Ihre Fähigkeiten brachte sie sich vielmehr durch "learning by doing" bei, wie sie dem "Spiegel" einst verriet.

Chart-Hit und nackte Tatsachen

Alles, was Jennifer Lawrence anpackt, scheint zu Gold zu werden. Denn auch musikalisch sorgt sie mittlerweile für Furore: Mit ihrem Song "Hanging Tree" aus dem Film "Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1" gelingt ihr ein unerwarteter Chart-Erfolg, der Club-Mix erobert Anfang 2015 sogar Platz eins der deutschen, österreichischen und schweizerischen Charts.

Unfreiwillig macht sie im Sommer 2014 auch mit Nacktfotos von sich Reden. Beim Hacking-Skandal ("The Fappening") auf US-Promis wurden auch Bilder von ihr in sehr intimen Posen veröffentlicht. Ihrer steilen Karriere kann aber auch diese öffentliche Bloßstellung nichts anhaben. In naher Zukunft wird Jennifer Lawrence in mehreren Blockbustern zu sehen sein. Unter anderem im Abschluss der "Tribute von Panem"-Reihe (Kinostart: 19. November) und in Marvels "X-Men: Apocalypse" (27. Mai 2016). Ende 2016 wird Lawrence zudem an der Seite von Chris Pratt im Sci-Fi-Abenteuer "Passengers" auf die Leinwand kommen, wie Sony jüngst bekannt gab.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche