Jennifer Grey: Serienrolle für den "Dirty Dancing"-Star

An "Dirty Dancing" konnte Jennifer Grey bisher nie anknüpfen: Nun hat die 55-Jährige eine Rolle in der Amazon-Serie "Red Oak" ergattert.

Der Tanzfilm "Dirty Dancing" machte Jennifer Grey 1987 quasi über Nacht zum Star. Doch statt an den Erfolg anzuknüpfen und weitere Filmrollen zu ergattern, wurde es ruhig um die Schauspielerin. Denn Grey legte sich unters Messer und ließ ihre markante, einprägsame Nase in ein kleines Stupsnäschen umwandeln, die Rollenangebote blieben aus. Doch nun kehrt die inzwischen 55-Jährige ins Filmgeschäft zurück. Wie unter anderem das Portal "Daily News" berichtet, hat Grey eine Rolle in der von Amazon Prime produzierten Comedy-Serie "Red Oak" ergattert.

Im Zentrum der Handlung steht dabei der 20-jährige David Meyers (Craig Roberts), der 1985 einen Job als Tennislehrer in einem Country Club in New Jersey annimmt. Die Mitglieder der exklusiven Gemeinschaft sind vor allem wohlhabende jüdische Familien. "Red Oak" stellt eine klassische "Coming of Age"-Serie dar, denn David möchte dadurch herausfinden, was er eigentlich mit seinem Leben anfangen möchte. Jennifer Grey übernimmt unter der Regie von Steven Soderbergh, 52, die Rolle von Davids Mutter Judy Myers.

Rafi Rachek im Interview

"Es ist traurig und schrecklich"

Rafi Rachek
Rafi Rachek kann sich endlich frei fühlen, nachdem er sich bei "Bachelor in Paradise" vor allen geoutet hat. Trotzdem erlebt der gebürtige Syrer auch Anfeindungen.
©Gala

Dass die Serie in den achtziger Jahren spielt, kommt vor allem Grey gerade recht. "Das war eine Zeit, die ich aus bekannten Gründen sehr genossen habe", sagte sie in der von Amazon veranstalteten Pressekonferenz. "Die Achtziger waren sehr gut zu mir", spielte die 55-Jährige auf ihren Erfolg als "Baby" an.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche