Jennifer Aniston Hochzeitsplaner und alter Bekannter

Jennifer Aniston
© CoverMedia
Schauspielerin Jennifer Aniston beschäftigt gerade einen Hochzeitsplaner, um die letzten Details für ihre Trauung zu überwachen. Pikant: Es ist der gleiche Ratgeber, der auch schon ihre Hochzeit mit Brad Pitt koordinierte

Jennifer Aniston (44) soll einen Hochzeitsplaner beschäftigen, der sich um ihre Eheschließung mit Justin Theroux (41) kümmert.

Die Schauspielerin ('Friends') engagierte mit Kevin Lee ausgerechnet den Planer, der schon 2000 ihre Hochzeit mit Brad Pitt (49, 'Fight Club') organisierte. "Jen hat Kevin angerufen, um die letzten Details zu prüfen", steckte ein Insider dem Magazin 'Grazia'. "Er gehört zu den Besten der Branche und es gab ein paar Probleme. Obwohl Jen erst zögerte, Kevin zu engagieren, da er sie an Brad erinnert, ist sie jetzt froh, ihn an Bord zu haben."

Der Hochzeitsplaner wird auch deshalb gebraucht, weil das Paar angeblich zwei Feiern plant. Mehrere Insider bestätigten, dass sich Jennifer Aniston und Justin Theroux nicht auf einen Ort einigen konnten, so gibt es jetzt zwei Partys: in Los Angeles und New York. "Justin wuchs in New York auf. Ein Großteil seiner Familie lebt an der Ostküste, deshalb besagt ein Gerücht, dass nach 'Jens Hochzeit' noch etwas in New York geplant ist. Es wird mit Sicherheit noch eine Hochzeitsparty an der Ostküste geben. Sie könnte auch erst im Sommer stattfinden, aber Justin hat die Organisation übernommen und freut sich darauf. Er organisiert Live-Musik und das Motto wird ziemlich Rock 'n' Roll sein."

Nach wie vor versucht das Brautpaar die Details seiner Hochzeit geheim zu halten. Die Gäste wissen immer noch nicht, wo und wann es stattfindet. "Obwohl es bald passieren wird, sind keine formellen Einladungen verschickt worden. Jeder wartet am Telefon, alle warten auf etwas, was Justins Freunde schon 'Jeinladung' nennen. Es wird in den nächsten Wochen passieren, das ist alles, was sie wissen."

Und da Jennifer Aniston nun auch einen richtigen Hochzeitsplaner engagiert hat, wird schon nichts schiefgehen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken