VG-Wort Pixel

Jennifer Aniston Ab ins Ehe-Ausbildungslager

Jennifer Aniston
© CoverMedia
Schauspielerin Jennifer Aniston und ihr Verlobter Justin Theroux besuchten mit Blick auf ihre künftige Ehe einen ganz besonderen Vorbereitungskurs.

Jennifer Aniston (43) und Justin Theroux (41) schrieen sich vor ihrer Eheschließung noch einmal alles von der Seele.

Angeblich sollen die Schauspielerin ('Friends') und ihr Verlobter ('Miami Vice') einen dreitägigen Intensivkurs vor ihrer Trauung gemacht haben. Die Amerikanerin setzt viel auf Therapie und dies sollte auch dafür sorgen, dass ihre zweite Ehe länger hält als ihr Erstversuch mit Brad Pitt (49, 'Fight Club'), der 2005 geschieden wurde. Der Kurs im kalifornischen Santa Barbara war eine Art Boot Camp für Verlobte, die hier die Gelegenheit haben sollten, noch einmal alles auf den Tisch zu legen, bevor es vor den Traualtar geht: "Jen dachte, es wäre eine gute Idee, das Eheleben ohne Probleme zu starten", plauderte ein Freund gegenüber 'Grazia' aus. "Justin scheint genauso an Therapie zu glauben wie Jennifer. Am Anfang mussten sie alle ihr Handy abgeben und sich dann einer Therapiesitzung unterziehen. Es gab Paarmassagen und eine Schrei-Therapie, bei der man seine Gefühle herausschreien sollte."

Die drei Tage sollen für Jennifer Aniston und ihren Liebsten sehr anstrengend gewesen sein. Man weiß nicht, was dort alles besprochen wurde, aber wahrscheinlich wurden Anistons Beziehungsängste, die von der Trennung mit Pitt herrühren, angesprochen. "Es war hart und sie mussten ihre tiefsten Ängste und Sorgen offenbaren."

Doch laut des Insiders soll die Erfahrung den beiden Turteltauben gut getan haben: "Jen und Justin glauben nun, dass sie allem, was die Ehe ihnen in den Weg stellt, gewachsen sind. Sobald sie wieder in Los Angeles waren, haben sie ihre Eheringe abgeholt und beide schienen unglaublich begeistert über die neue Phase in ihrem Leben zu sein", hieß es über das Liebesglück von Jennifer Aniston und Justin Theroux.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken