January Jones: Kindsvater bleibt geheim

Schauspielerin January Jones findet, dass die Öffentlichkeit der Name des Vaters ihres Sohnes Xander schlichtweg nichts angeht.

January Jones (35) will weiterhin nicht verraten, wer der Vater ihres 20 Monate alten Sohnes Xander ist.

Die Schauspielerin ('Mad Men') wird immer wieder nach der Identität gefragt, aber weigert sich, mit Informationen rauszurücken: "Das ist die Angelegenheit meines Sohnes", betonte die Darstellerin erneut gegenüber der 'New York Times'. "Das geht die Öffentlichkeit nichts an."

Vaterfreuden für James van der Beek

Mit Ehefrau Kimberly macht er das halbe Dutzend voll

James und Kimberly van der Beek
Der Hollywood Schauspieler James van der Beek wird zum sechsten Mal Vater. Wieso die Nachricht eine ganz besondere Freude in ihm auslöst, sehen Sie im Video.
©Gala

Dass man bei persönlichen Angelegenheiten am besten schweigt, habe die Blondine von einem Großen der Branche gelernt: "Jack Nicholson hat mir mal gesagt, dass ich nie etwas über mein Privatleben preisgeben sollte, weil sich dann alle darauf stürzen würden. Außerdem nehmen sie dann deine Filmfigur nicht mehr ab", begründete Jones, warum sie für die Zuschauer ein Rätsel bleiben möchte. Der Star, der unter anderem mit Jason Sudeikis (37, 'Kill the Boss') und Ashton Kutcher (35, 'Two and a Half Men') liiert war, nannte scherzhaft einen weiteren Grund: "Frauen sollten viele Geheimnisse haben. Es ist unser Recht, Geheimnisse zu haben. Worüber sollten wir denn sonst in unseren Memoiren schreiben?"

Aber die Hollywoodschöne hält nicht alles im Verborgenen - so plauderte sie nach der Geburt von Xander aus, dass sie ihre Plazenta gegessen habe: "Es war so, als ob man Vitamine in einen Smoothie packt. Ich bin ein Säugetier! Ich habe gestillt. Ich habe viele merkwürdigen Sachen gemacht", lachte January Jones.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche