Jan Delay: Er mag den Kinderstress

Jan Delay geht voll in seiner neuen Vaterrolle auf und lässt sich auch von Babygeschrei nicht aus der Fassung bringen

Jan Delay, 38, entdeckt das Vatersein Schritt für Schritt.

Vor Kurzem wurde bekannt, dass der Soulsänger und Rapper ("Oh Jonny") schon im Januar Vater geworden ist. Mit dem Frauenmagazin "Petra" sprach er jetzt darüber und erzählte, dass er seine Vaterrolle ernst nimmt: "Als das Baby kam, hab ich mir zwei Monate freigenommen und war 24 Stunden am Tag da. Ich weiß und wusste, dass ein Kind viel Action und Stress bedeutet, aber das ist doch super." Von großer Vorbereitung will der Hamburger nichts wissen, er geht die Dinge lieber direkt an. "Mit dem Spruch 'Learning by Doing' habe ich bisher alles in meinem Leben angefasst", betonte der Star.

Kim Kardashian

Bombastische Western-Party zum 7. Geburtstag

Kim Kardashian und Tochter North West
Ganz wie im wilden Westen reiten Kim Kardashian und North über die Ranch.
©Gala

Nach seinem Funk-Album "Mercedes Dance" veröffentlicht Jan Delay am Freitag sein erstes Rockalbum mit dem schönen Titel "Hammer & Michel". Über seine Wandlung verriet der Rocker: "Ich werde mich auf der Bühne ganz anders bewegen und moshe bei vielen Nummern richtig ab. Der Anzug bleibt, aber alles neu: supereng geschnitten, mit Hochwasserhosen, dazu Boots, Lederrevers und Leopardenhemden. Wir haben aus Anzügen das Rockigste und Gefährlichste rausgeholt, was man rausholen kann."

Warum er Lust auf Rock hatte, verriet Jan Delay der "Zeit": "Ich war die ganze Zeit unterwegs, große Tour, "Wetten, dass ..?", "Sesamstraße" - das führt bei mir immer zu so einem Kein-Bock-mehr-f***t-euch-alle-aufs-Maul-Gefühl. Dementsprechend waren auch die ersten Songs: Ich dachte, ich mache Punkrock oder Elektro-Punkrock oder etwas, wo ich nur Parolen rausschreie. Ich wollte einfach raushauen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche