Jamie Lee Curtis Verzweifelter Anruf

Jamie Lee Curtis
© CoverMedia
Filmschönheit Jamie Lee Curtis war mit einer Freundin mit ihrem Wagen unterwegs, als die, möglicherweise wegen einer Überdosis, kollabierte

Jamie Lee Curtis, 55, rief "verzweifelt" den Notruf, als ihre Freundin - angeblich an einer Überdosis - zu sterben drohte.

Insider bei der Polizei verrieten "TMZ", dass die Sanitäter Dienstag um 21 Uhr zum Ort des Geschehens im kalifornischen Venice kamen, um der Schauspielerin ("Die Glücksritter") und vor allem ihrer Freundin zu helfen. Zu diesem Zeitpunkt soll diese Berichten zufolge bereits ohnmächtig auf dem Rücksitz gelegen haben. Insider sagten, dass die Frau, deren Name nicht genannt wurde, eine "Schockreaktion" wegen eines Gemischs aus Alkohol und verschreibungspflichtigen Medikamenten erlitt.

Anscheinend wollte Curtis ihre Freundin selbst ins Krankenhaus fahren, rief allerdings während der Fahrt den Notruf, als sie sah, dass sich der Zustand ihrer Freundin dramatisch verschlechterte. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte: "Ich bin froh, sagen zu können, dass es der Freundin bereits besser geht. Sie durfte das Krankenhaus nach einigen Stunden wieder verlassen," so ein Sprecher der Schauspielerin.

Glück im Unglück also, sodass sich die Hollywooddarstellerin wieder ihrem aktuellen Projekt widmen kann. Curtis soll - passend zum jüngsten Vorfall - die Hauptrolle in einer Ärzte-Dramaserie spielen und hat zunächst für eine Pilot-Folge unterschrieben. Dort wird sie laut "Variety" eine "dynamische und ausgezeichnete Ärztin und Mutter von nun erwachsenen Vierlingen verkörpern, die in einer Realityshow aufwuchsen".

Und wenn aus der neuen Serie nichts wird, ist sie ja derzeit noch in "New Girl" als Mutter des Charakters von Zooey Deschanel (34, "Der Ja-Sager") im Fernsehen zu sehen.

Langweilig wird es bei Jamie Lee Curtis jedenfalls nicht.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken