James Van Der Beek Baby wird Überraschung

James Van Der Beek und Kimberly Brook
© CoverMedia
Schauspieler James Van Der Beek will sich davon überraschen lassen, welches Geschlecht sein nächstes Kind hat

James Van Der Beek und seine Frau Kimberly Brook wollen nicht wissen, ob ihr drittes Kind ein Junge oder Mädchen wird.

Der Schauspieler ("Dawsons Creek") und die Geschäftsberaterin haben bereits die dreijährige Olive und den zwanzig Monate alten Joshua. Bei den Kleinen wusste das Paar, was es wird, aber nun möchte es sich überraschen lassen: "Wir haben keine Ahnung. Selbst der Arzt weiß es nicht. Es ist eine Überraschung", sagte Brook im Interview mit "Us Weekly". "Ich bin jemand, der drei Mädchen oder drei Jungen hätte bekommen können und es wäre mir egal gewesen. Außerdem wollte ich mich eigentlich immer überraschen lassen, aber am Ende habe ich es dann nicht mehr ausgehalten. Ich denke, dieses Mal habe ich mehr Willensstärke."

James Van Der Beek und seine Liebste hatten Ende August verkündet, dass es wieder Nachwuchs gibt. Brook erfreut sich an ihren beiden Kindern, muss aber zugeben, dass die erneute Schwangerschaft ziemlich anstrengend ist: "Es ist verrückt! Ich habe soviel zu tun. Es ist ein wenig einfacher, da sie jetzt miteinander etwas anfangen können. Sie wissen, wie man sich streitet, aber meistens lieben sie sich und lachen zusammen. Wenn mein Jüngster, Joshua, schreit, dann streicht Olive ihm über den Rücken und sagt ihm, dass alles in Ordnung ist. Das ist wirklich süß. Es ist schwerer, mit zwei Kleinkindern schwanger zu sein. Diese Schwangerschaft erschöpft mich. Ich bin sehr müde. Es gibt kaum eine Möglichkeit, sich zu erholen. Das ist meine anstrengendste Schwangerschaft."

Auch wenn beide sehr beschäftigt mit ihrer Familie und der Karriere sind, halten sich Van Der Beek und seine Frau Zeit füreinander frei. "Das ist eine Priorität. Oft filmt er spät, dann gehen wir danach aus und essen zu Abend. Oder wir gehen manchmal zu einer Matinee-Veranstaltung am Wochenende. Wir machen so etwas alle paar Wochen. Er ist ein Vater, der mit anpackt. Er hat viel zu tun mit dem Filmen, aber er versucht alles, damit er nach Hause kommen und sie zu Bett bringen kann. Normalerweise bade ich sie und er liest ihnen eine Gute-Nacht-Geschichte vor und bringt sie ins Bett", berichtete Brook über die Abendroutine von James Van der Beek.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken