James Bond: "Spectre" startet schwächer als "Skyfall"

Der neue 007-Streifen "Spectre" lockte am ersten Spielwochenende gut 200.000 Zuschauer weniger in die Kinos als sein Vorgänger "Skyfall".

Am Wochenende konnten endlich auch deutsche Fans James Bond wieder in Aktion sehen. Am 5. November startete "Spectre" hierzulande in den Kinos und konnte "Media Control" zufolge knapp 1,7 Millionen Zuschauer in die Kinosäle locken. Ein gutes Ergebnis, das an seinen Vorgänger "Skyfall" jedoch nicht herankommt. Der Film aus dem Jahr 2012 verkaufte am ersten Wochenende gut 200.000 Tickets mehr. Nichtsdestotrotz verzeichnet der Agenten-Streifen den zweitbesten Kinostart des Jahres 2015. Um "Fack Ju Göhte 2" vom Thron zu stoßen, reicht es aber auch hier nicht.

Bereits zum vierten Mal schlüpft Daniel Craig, 47, in "Spectre" in die Rolle des Geheimagenten. Insgesamt betrachtet ist es seit "Amtsantritt" der zweitschlechteste deutsche Kinostart für ihn. "Casino Royale" startete 2006 mit 1,3 Millionen Zuschauern zwar deutlich schwächer, "Ein Quantum Trost", 2008, jedoch ganz knapp besser.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche