Jake Gyllenhaal Ich vermisse Heath noch heute

Jake Gyllenhaal
© CoverMedia
Den Schauspieler Jake Gyllenhaal traf der Tod Freundes Heath Ledger so sehr, als wäre ein Familienmitglied gestorben

Jake Gyllenhaal (32) trauert nach wie vor um Heath Ledger (28).

Der Leinwandstar ('End of Watch') vermisst seinen verstorbenen Schauspielkollegen ('10 Dinge, die ich an Dir hasse'), mit dem er 2005 in dem Oscar-prämierten Streifen 'Brokeback Mountain' vor der Kamera stand. Ledger starb 2008 an einer Überdosis verschreibungspflichtiger Medikamente und in der amerikanischen Talkshow 'Ungeschminkt' öffnet sich Gyllenhaal über seine Freundschaft zu dem Star und erklärte, wie sich die beiden kennenlernten. "Heath und ich kannten einander schon Jahre davor [vor 'Brokeback Mountain'], weil wir beide für 'Moulin Rouge' vorsprachen", erklärte er in Bezug auf den Baz-Luhrmann-Film von 2001. "Und ich erinnere mich, dass ich dachte: 'Ich mag diesen Kerl. Er ist einfach super liebenswürdig'."

Aus Zuneigung wurde Freundschaft, die mit dem Tod Ledgers abrupt endete, was seinen Kumpel unglaublich traf. Gyllenhaal verglich den Verlust seines Freundes damit, wenn ein geliebtes Familienmitglied stirbt und sagte, dass er Ledger "bis heute" vermisse. Der Australier lebt in seiner siebenjährigen Tochter Matilda weiter, um die sich Jake Gyllenhaal als Patenonkel kümmert.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken