Jaden Smith: Romanze geht weiter

Schauspieler Jaden Smith und Reality-TV-Star Kylie Jenner sind angeblich ein Paar, obwohl Papa Will Smith am Kardashian-Clan öffentlich Kritik übte.

Jaden Smith (14) kümmert sich anscheinend wenig um die negativen Kommentare seines Vaters Will (44) über die Kardashian-Familie.

Der berühmte Vater des Teeniestars ('After Earth') kritisierte kürzlich in einem Interview die Reality-TV-Großfamilie ('Keeping Up with the Kardashians'). Doch seine negativen Kommentare scheinen keinen Einfluss auf die beginnende Romanze zwischen seinem Sohn und Kylie Jenner (15), der Halbschwester von Kim (32), Khloé (28) und Kourtney Kardashian (34), zu haben. Die beiden Turteltauben sahen vor Kurzem den neuen Streifen von Brad Pitt (49) 'World War Z' in Calabasas, Kalifornien. Nach der Vorführung verließen die Teenager das Kino Händchen haltend. Als die Paparazzi sie fotografierten, ließen sie sich aber schnell los.

Im letzten Monat verleugnete der junge Smith eine Romanze mit dem Reality-TV-Star und behauptete, dass Kylie und ihre Schwester Kendall (17) "nur Freundinnen" seien. Kylie Jenner ist die jüngste Tochter von Kris (57) und Bruce Jenner (63).

Während eines gemeinsamen Interviews von Vater und Sohn mit dem New Yorker Magazin 'Vulture' empörte sich Will Smith über den Vergleich zwischen seiner Familie und den Kardashians. "In unserer Familie, unserer Lebensstruktur, unserem Heim und unseren Geschäftsbeziehungen geht es für jeden darum, etwas zu kreieren, das ihn glücklich macht. Der Ruhm ist dabei fast wie ein unbedeutendes Nebenprodukt von dem, was wir wirklich erreichen wollen. Wir wollen der Welt großartige Dinge geben, wir wollen die beste Version unserer selbst sein und dabei Dinge tun, die wir lieben. Deshalb ist die Vorstellung von Ruhm und dem Instrumentalisieren der Medien nicht wünschenswert", erklärte der Vater von Jaden Smith damals.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche