J.J. Abrams: Einige "Star Wars"-Gerüchte sind wahr

Der neue "Star Wars"-Teil sorgt für Spekulationen. Regisseur J.J. Abrams hat nun verraten: Einige der kursierenden Gerüchte sind sogar wahr.

Eine Filmsaga wie "Star Wars" hat eine treue Gefolgschaft - die schon Monate vor dem Kinostart mit Feuereifer Gerüchte, Leaks und Spekulationen diskutiert. Regisseur J.J. Abrams (48, "Fringe") hat den Nerds nun, zehn Monate vor dem Kinostart von "Star Wars - Das Erwachen der Macht", neues Futter gegeben. Denn er verkündete in einem Interview mit dem Radiosender BBC 5: Einige der in Foren und Blogs diskutierten Gerüchte über den Plot seien tatsächlich wahr. "Wir haben unser Bestes getan, um die Story für das Publikum geheim zu halten, aber es funktioniert nicht immer", sagte Abrams.

Kräftig spekulieren dürfen die Fans nun, welche der Gerüchte zutreffen - denn das verriet der Regisseur in dem Gespräch nicht. Die wohl spektakulärste derzeit kursierende Vermutung besagt, die beliebte Figur des Han Solo werde gegen Ende von "Episode VII" ums Leben kommen. Für den Film wird erneut Harrison Ford (72, "Air Force One") in diese Rolle schlüpfen.

Angelina Heger

Genervt von der Kritik an ihren Schwangerschafts-Workouts

Angelina Heger
Angelina Heger ist zum ersten Mal schwanger und möchte trotzdem weiter Sport machen und auf sich achten.
©Gala

Abrams betonte jedenfalls, er habe gegen die Spekulationen der "Star Wars"-Fans nichts einzuwenden: "Ich bin dankbar für jeden, der gerne vorab einen Spoiler lesen würde. Denn das heißt, dass sich die Leute für den Film interessieren und ihn sehen wollen." Der neue "Star Wars"-Teil soll kurz vor Weihnachten in die Kinos kommen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche