Isla Fisher: Humor bringt Freunde

Schauspielerin Isla Fisher hat gelernt, dass lustig zu sein ein guter Weg ist, um Freunde zu finden.

Isla Fisher (37) hat früh erfahren, wie man am besten Anschluss findet.

Die Schauspielerin ('Die Hochzeits-Crasher') zog in ihrer Kindheit oft um und musste lernen, neue Freunde zu finden. "Bevor ich 12 Jahre alt war, hatte ich schon sechs verschiedene Schulen besucht", erinnerte sich die Australierin gegenüber der britischen Ausgabe von 'Cosmopolitan'. "Ich war also immer die Neue und musste schnell Freunde finden. Am Anfang war es schwierig, denn ich war eine Leseratte - man fand mich immer in der Ecke lesend und ich hatte keine Freunde. Aber dann lernte ich, lustig zu sein und mich selbst hoch zu nehmen, um mich zu integrieren. Besser kann man es kaum machen."

Dagmar Wöhrl im Interview

Wie es Carsten Maschmeyer nach der Krebs-Diagnose geht

Dagmar Wöhrl 
Dagmar Wöhrl dreht aktuell als Investorin für die neue Staffel "Die Höhle der Löwen", die im Herbst auf VOX ausgestrahlt werden soll.
©Gala

Isla Fisher begann ihre Karriere in der Serie 'Home and Away' und arbeitete sich stetig hoch, sodass sie heute in Blockbustern wie 'Der große Gatsby' zu sehen ist. Sie glaubt, dass es Schicksal war. "Mir hat keiner in Hollywood geholfen. Aber generell finde ich, dass die Jobs, die für dich bestimmt sind, schon kommen. Ich versuche, dieser Philosophie zu folgen, denn andererseits kann es dich in den Wahnsinn treiben, wenn du dich da draußen präsentierst und ständig abgelehnt wirst."

Die Darstellerin lebt nun mit ihrem Mann Sacha Baron Cohen (41, 'Der Diktator') und ihren zwei Töchtern in Los Angeles. Auch hier hat sie gelernt, sich anzupassen: "Das Geheimnis in Los Angeles zu überleben, ist dasselbe, was für alle Orte gilt: Such dir eine gute Gruppe von Freunden und habe ein paar Rituale - gehe zum Spinning-Kurs oder so. Ich habe verschiedene Freunde in L.A. Ein paar habe ich hier gewonnen, aber die meisten stammen noch aus der Zeit davor. Unsere Tür steht für alle offen und viele meiner Freunde, die keine Kinderbetreuung haben, bringen ihre Kinder vorbei. Man sieht mich oft umringt im Spielzimmer! Wir grillen auch sehr oft", erzählte Isla Fisher von ihrem Leben in Los Angeles.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche