Isabell Horn Yoga als zweites Standbein

Isabell Horn
© CoverMedia
Soapstar Isabell Horn will irgendwann als Yogalehrerin arbeiten, zumindest nebenberuflich.

Isabell Horn (29) will sich in Zukunft beruflich verbiegen.

Wie die schöne Schauspielerin ('Gute Zeiten, schlechte Zeiten') im Interview mit 'Promiflash' verkündete, möchte sie nämlich Yogalehrerin werden. Mit der Trainerausbildung hat sie bereits begonnen und irgendwann könnte der Star vielleicht sogar eine eigene Entspannungsschule eröffnen. "Wenn die Ausbildung abgeschlossen ist, kann ich mir auch vorstellen, zu unterrichten. Mal sehen, ob man dann eine Schule findet oder ob man selbst was eröffnet. Das weiß ich grad noch nicht", erzählte der Serienliebling. Bis es soweit ist, wird es zwar noch eine Weile dauern, aber ein bisschen Vorausplanung kann ja nie schaden. "Mit dieser Ausbildung ist es dann auch gut, zu unterrichten, deswegen mache ich das ja", erklärte die gebürtige Bielefelderin.

Die TV-Schönheit hat jedoch nicht vor, ihre Rolle als Pia Koch in der RTL-Soap 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' an den Nagel zu hängen. Sie will lieber zweigleisig fahren. "Ich mache ja selbst sehr viel Yoga und da habe ich einfach gemerkt, dass es so eine Leidenschaft von mir ist, es macht mir wahnsinnig viel Spaß", schwärmte die Darstellerin und verriet: "Deswegen habe ich mir gedacht, das ist doch ein schönes zweites Standbein und das mache ich dann parallel zu 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten'."

Ihren Fans wird Isabell Horn also auch mit Yogakenntnissen erhalten bleiben.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken