Indira Weis Bollywood, ich komme! 

Indira Weis
© CoverMedia
TV-Star Indira Weis hat in Deutschland Schwierigkeiten, ihre Schauspielkarriere in Gang zu bringen, und möchte deswegen im indischen Bollywood durchstarten. 

Indira Weis (33) glaubt, in Bollywood mehr Chancen zu haben, als Schauspielerin Karriere zu machen.

Vor rund zehn Jahren wurde das TV-Starlet als Sängerin der Band 'Bro'Sis' ('I Believe') bekannt. Nach der Trennung der Castingband ging sie als Kandidatin ins RTL-Dschungelkamp, machte weiterhin als Solo-Sängerin und Darstellerin in verschiedenen TV-Serien von sich reden. Doch so richtig will ihre Karriere in Deutschland nicht in Gang kommen und deswegen möchte die Tochter einer aus Indien stammenden Dolmetscherin und eines deutschen Lehrers nun die indische Filmindustrie aufmischen. "Wenn ich Schauspielerin sein will, ist Deutschland das falsche Land für mich", erklärt die Seriendarstellerin ('Küstenwache') gegenüber dem 'OK!'-Magazin. "Hier besetzt mich keiner, weil ich einfach Indira bin. Nach Indien passe ich wie die Faust aufs Auge, keiner kennt mich, keiner hat Vorurteile. Ich will mich noch mal von unten nach oben hochkämpfen."

Wie sich der Möchtegern-Filmstar dabei schlägt, kann man von nun an immer sonntags um 15.15 Uhr in der neuen VOX-Sendung 'Auf und Davon - Indira goes Bollywood' verfolgen. Die Anonymität in dem Heimatland ihrer Mutter genießt Weis sichtlich. "Es ist ziemlich sexy, wieder unbekannt zu sein und sich beweisen zu müssen, ohne dass dich jeder fragt, wie es im Dschungelcamp war", freute sich der Reality-Star und fügte entschlossen hinzu: "Ich werde dieses Land nicht verlassen, bis ich eine Rolle ergattert habe."

Einer jedoch freut sich so gar nicht über das Vorhaben der Frau, die eigentlich Verena Weis heißt und seit einem Indien-Urlaub als Kind den Spitznamen Indira trägt - ihr Freund Manny Marc ('Die Atzen'). "Unsere Liebe wird auf eine harte Probe gestellt", lautete sein Kommentar zu den Plänen von Indira Weis.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken