Hugh Grant: Sorge um seine Kinder

Schauspieler Hugh Grant findet es furchtbar, wenn in der Presse über seine Kinder berichtet wird

Hugh Grant, 53, möchte nicht, dass seine Kinder ins Rampenlicht gedrängt werden.

Der englische Leinwandstar ("Notting Hill") soll neben seinen beiden Kindern mit der Chinesin Tinglan Hong außerdem einen 16 Monate alten Sohn mit der schwedischen TV-Produzentin Anna Elisabet Eberstein haben. Dass diese Information die Runde machte, behagt dem Schauspieler gar nicht. "Hugh ist entsetzt, dass alle über seine Kinder reden", flüsterte ein Nahestehender Grants dem britischen "Closer"-Magazin. "Er hasst die Aufmerksamkeit und ist sehr beschützend, wenn es um seine Kinder geht - aber die traditionelle Art von Vaterschaft ist einfach nicht sein Ding."

Rebecca Mir

Sie wird von fremder Hand gesteuert

Rebecca Mir
Rebecca Mir zeigt kreativ, wie man sich die Langeweile vertreiben kann, und ruft zum Nachahmen auf.
©Gala

Zwar will der Hollywood-Darsteller am Leben seiner Kinder teilhaben, allerdings mit keiner der beiden Mütter zusammenwohnen. Trotzdem bewohnen beide Frauen Häuser im Londoner Nobelviertel Fulham, in Grants unmittelbarer Nähe. "Hugh unterstützt sowohl Anna als auch Tinglan und wird am Leben seiner Kinder teilhaben, aber er will keine traditionelle Beziehung. Trotzdem sollen sich die Kinder kennen", so der Insider. "Es scheint, als hätte Hugh das perfekte Leben. Er kann Vater sein und gleichzeitig das Leben eines Junggesellen leben. Er geht fast jeden Abend in eine Weinbar um in die Ecke in Chelsea und flirtet mit Frauen. Er glaubt, dass er beide Aspekte seines Lebens unter einen Hut bekommen kann", hieß es aus dem Umfeld von Hugh Grant.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche