How to Be Parisian Wherever You Are: Handbuch für Möchtegern-Pariser

Taucht ein in die Welt der chaotischen Pariserin: Vier Autorinnen geben Tipps in Sachen Liebe, Mode und Lebensstil auf französische Art.

Sind Sie auf der Suche nach dem Buch für eine laue Sommernacht? Egal ob Badeurlaub am Mittelmeer oder Ferien im Schrebergarten: "How to Be Parisian Wherever You Are" (btb Verlag, 272 Seiten, 14,99 Euro) hält dieses Jahr Einzug in viele Reisetaschen. Die Kollaboration vierer Pariser Autorinnen tanzt auf der Grenze zwischen Sachbuch und Literatur. Wie sucht sich die Pariserin einen Mann aus? Was befindet sich in ihrem Kleiderschrank? Warum trägt sie Männerschuhe zum Dinner, aber High Heels wenn sie aufs Land fährt? Das Werk von Sophie Mas, Audrey Diwan, Caroline de Maigret und Anne Berest klärt solche und weitere Fragen, von denen Sie nie wussten, dass sie die Antwort wissen wollen.

Ein Stadt-Porträt im Handtaschenformat

Herzogin Camilla

Was sie über den Rücktritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan denkt

Herzogin Camilla 
Herzogin Camilla äußert sich zögerlich zum Thema Megxit.
©Gala

"How to Be Parisian" beschreibt Alltagssituationen rund um den Pariser Lebensstil. Dabei wird immer nur ein Ausschnitt aus dem Leben der typischen französischen Großstadtfrau beschrieben. Ein Kapitel überschreitet selten zwei Seiten. Trotzdem hat man das Gefühl, die beschriebene Frau immer näher kennen zu lernen, zumal sie meist dem Klischee einer forschen, verführerischen Französin entspricht. Doch wer will auch nicht eine starke Femme Fatale sein? Ihre Flirt- und Modetipps hat man ja gerade gelesen - genauso wie das Rezept für den perfekten Pot-au-Feu.

Voll im Bild

Fotos und Illustrationen ergänzen das Werk und sorgen beim Lesen für den Pariser Flair. Sie wurden teils von den Autorinnen selbst beigesteuert und beanspruchen einen Großteil der Seiten.

Hinter jedem starken Buch stehen vier starke Frauen

Alle vier Autorinnen sind erfolgreiche Pariser Business-Frauen. Sie kennen sich seit der Uni. Caroline de Maigret arbeitet als Model und Musikproduzentin. Anne Berest ist französische Theaterregisseurin und Autorin. Audrey Diwan führte unter anderem bei dem Erfolgsfilm "La French" Regie und Sophie Mas gründete eine eigene Film-Pruduktionsfirma und arbeitet nun in Los Angeles, New York und São Paulo. Alle vier It-Girls bekennen sich zur Pariser Sturheit, Snobesse und Eigensinnigkeit. Doch die Powerfrauen haben auch eine romantische und liebevolle Seite - eben typische Pariserinnen.

Fazit

Wer von diesem Buch eine Art Ratgeber über das Leben in Paris erwartet, wird enttäuscht werden. In "How to Be Parisian" lernt man zwar freche Frauen kennen, bei Alltagsthemen kratzt das Buch aber lediglich an der Oberfläche. Jede Seite bestätigt das Vorurteil der schlanken, sinnlichen Gestalt mit Schlafzimmerblick und Zigarette in der Hand. Dieses Bild kennen wir aber schon aus Film und Fernsehen. Der Leser erfährt wenig Neues.

Dafür weckt das Buch Reiselust und Frankophilie. Beim Lesen fühlt man sich in den Norden Frankreichs versetzt, und kann Croissants und Yves Saint Laurent-Parfüms förmlich riechen. Weibliche Leser werden der starken Großstadtfrau nacheifern wollen. Ihr Melancholie- und Romantik-geladener Alltag vor der malerischen Kulisse Paris unterhält und fesselt zugleich.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche