Hoeneß-Parodie Hannes Jaenicke spielt Frank Beckenbauer


Das Star-Ensemble für die Hoeneß-Parodie wächst. Auch für Franz Beckenbauers Pendant hat sich ein bekannter Schauspieler gefunden.

Noch diesen Herbst kommt der Satire-Film "Udo Honig - kein schlechter Mensch" ins Fernsehen. Die Komödie wird sich der Geschichte von Uli Hoeneß, 63, annehmen, der bekanntlich wegen Steuerhinterziehung verurteilt wurde und aktuell eine mehrjährige Haftstrafe absitzen muss. Und wo ein Uli Hoeneß/Udo Honig, da darf natürlich auch Franz Beckenbauer beziehungsweise sein Parodie-Pendant Franz Kaiser nicht fehlen. Und dieses wird, wie "Bild" nun erfahren haben will, von niemand Geringerem als Hannes Jaenicke (54, "Die große Volksverarsche") verkörpert.

Joachim Kosack, den Produzenten des verantwortlichen Studios "Ufa Fiction", zitiert das Blatt folgendermaßen: "Hannes Jaenicke war für mich von Anfang an die ideale Besetzung für die Rolle des Franz Kaisers in unserer Satire. Er stellt den charismatischen Ehrenpräsidenten und die Lichtgestalt des deutschen Fußballs dar, der seinem Freund Udo Honig auch in dunklen Stunden zur Seite steht. Ich bin mir sicher, dass Hannes Jaenicke diese schauspielerische Herausforderung mit größtem Respekt vor seinem realen Vorbild meistern wird."

Das ikonische "Hehe, ja gut, äh sicherlich" hat Jaenicke bestimmt schon einstudiert, notfalls kann er sich Tipps von Komiker Matze Knop, 40, holen, der schon seit Jahren den Kaiser imitiert. Uwe Ochsenknecht, 59, wird Hauptfigur Honig spielen, Heiner Lauterbach, 61, mimt dagegen den Gefängnis-Chef.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken