Hochzeit auf den ersten Blick: So läuft es für die (Ex-)Paare

Eine "Hochzeit auf den ersten Blick" - klappt das? Eher nicht. Von den vier Pärchen der Sat.1-Show ist nur eines zusammengeblieben.

Ein bisschen verrückt klang das ja von Anfang an: Zwei Menschen, die sich zum ersten Mal sehen und gleich vor den Traualtar treten... Gerade verrückt genug für ein TV-Experiment bei Sat.1. Nun, gut zwei Monate nach dem Ende der Show "Hochzeit auf den ersten Blick", ist auch das Ergebnis der Versuchungsanordnung bekannt. Nur eine von den vier dort angestrebten Reality-TV-Ehen hat heute noch Bestand. So war es am Sonntag beim groß inszenierten "Wiedersehen" zu dem wilden Format auf Sat.1 zu erleben.

Tatsächlich gefunkt hat es allem Anschein nach bei Tim und Bea. "Wir haben uns auf Anhieb verliebt und wollen gemeinsam alt werden", sagte der 33-Jährige jetzt vor den Kameras. Bea vermutete gar etwas vollmundig, die TV-Hochzeit werde "wahrscheinlich auch das Großartigste in meinem Leben bleiben". Für die beiden war also der vom Computer errechnete Partner der richtige. Wenn man denn den Bildern und Äußerungen Glauben schenken darf.

Hugh Jackman

Er teilt gegen Ryan Reynolds aus und alle finden es lustig

Hugh Jackson und Ryan Reynolds
Hugh Jackman und Ryan Reynolds kennen sich viele Jahre und das merkt man. Die humorvollen Sticheleien zeugen von einer tatsächlichen Hollywood-Freundschaft der beiden Schauspieler.
©Gala

"Ende mit Schrecken" für Dennis und Tatjana

Weniger glücklick verlief das Experiment Ehe für das Pärchen Dennis und Tatjana. Die beiden trennten sich in den Wochen nach der Show - und zwar weil Dennis auf dem Handy seiner Angetrauten eine vermeintlich schlüpfrige SMS fand und daraufhin das Weite suchte. Vielleicht war es das berühmte "Ende mit Schrecken" statt dem "Schrecken ohne Ende": Heute seien sie befreundet, versicherten Tatjana und Dennis. Und der 32-Jährige hat nach dem Ehe-Aus sogar schnell eine neue Flamme gefunden.

Die anderen Versuchskaninchen-Paare, Pierre und Steffi sowie Jana und Rico, hatten sich schon während der Dreharbeiten getrennt. Ihre Beispiele zeigen auch, dass das TV-kompatible Spiel mit der Liebe nicht so ganz risikolos ist. "Verarbeitet ist die Trennung noch nicht", sagte etwa Jana. Überdies sei sie der Sendung wegen in der U-Bahn geradezu beschimpft worden. Steffi wollte ohnehin gleich gar nicht mehr vor die Kamera treten.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche