Henning Baum "Ich wäre ein scharfes Weib"

Henning Baum
© CoverMedia
Würde Schauspieler Henning Baum über Nacht zur Frau mutieren, würde er sich nicht viel ändern, glaubt er. 

Als Frau wäre Henning Baum (40) genauso wie er jetzt ist, nur eben mit Brüsten.

"Glauben Sie mir, ich wäre ein scharfes Weib. Blond, groß, stark - eine richtige Amazone", prahlte der Serienmacho ('Der letzte Bulle') gegenüber der 'Bild'-Zeitung und beteuerte: "Ich wäre als Frau genauso wie als Mann."

Ob er sich in der weiblichen Realität genauso gut schlagen würde wie als Frauenschwarm und Leinwandheld, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Der gebürtige Nordrhein-Westfale glaubt nämlich, dass es das schwache Geschlecht im Alltag nicht einfach hat. "Es ist doch ungerecht, dass man als Frau in Deutschland keinen Kita-Platz bekommt, wenn man arbeiten will", polterte der blonde Muskelmann. "Oder dass man sehr viel Geld für eine Tagesmutter bezahlen muss. Das ärgert mich!" 

Seine Fans wird es hingegen ärgern, dass sie ihren TV-Star vorerst das letzte Mal in seiner Paraderolle als Chauvibullen gesehen haben. Seine Sendung 'Der letzte Bulle' hat erst einmal Drehpause. Der richtige Zeitpunkt also, das Übermanngehabe gegen Staubwedel und Kochlöffel einzutauschen und sich um die Familie - Frau Corinna und die drei gemeinsamen Kinder - zu kümmern? "Das können wir uns nicht leisten. Wer weiß, ob ich noch Angebote bekomme, wenn ich mal ein Jahr pausiere", wehrte Henning Baum ab. 

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken