Helene Fischer: Keine Klage wegen "Atemlos"

Kein Rechtsstreit wegen Helene Fischers "Atemlos durch die Nacht": Schlager-Komponist Jack White sieht von einer Plagiatsklage ab.

Schlager-Star Helene Fischer, 30, bleibt ein Rechtsstreit erspart: Komponist Jack White, 74, verzichtet darauf, eine Plagiatsklage wegen ihres Mega-Hits "Atemlos durch die Nacht" einzureichen, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. White hatte zuvor Ähnlichkeiten zwischen Fischers Lied - geschrieben von Kristina Bach, 52, - und seinem Song "Ein Festival der Liebe", der 1973 von Jürgen Marcus gesungen wurde, ausgemacht.

Der Komponist habe drei Gutachten erstellen lassen, deren Ergebnisse unterschiedlich ausfielen, wie er der "Bild" erzählte. Ein Gutachter habe eine Klage "dringend" empfohlen, ein weiterer sah ebenfalls "gute Chancen", nur der dritte sei "in Bezug auf die Erfolgsaussichten sehr zurückhaltend" gewesen. Dennoch habe White sich "entschlossen, von einer Plagiatsklage abzusehen."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche