Heino: Er erteilt "DSDS" eine Absage

Heino wird in der kommenden 13. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" aus Zeitgründen nicht mehr als Juror dabei sein.

Es sieht fast so aus, als würde die "DSDS"-Jury auch dieses Jahr komplett neu besetzt werden müssen. Nachdem Mandy Capristo, 25, nicht als Jurorin in die kommende Staffel zurückkehren wird, sagt nun auch Heino (76, "Schwarz blüht der Enzian") ab. An der Lust liegt es nicht, es mangelt ihm ganz einfach an Zeit. Dem "Berliner Kurier" sagte der Musiker:

"Die entscheiden ja immer erst kurz vor Toresschluss, wer in der Jury sitzt - ich musste mich aber entscheiden, ob ich auf Tournee gehe oder nicht." Schweren Herzens habe er deshalb abgesagt. "Jetzt geht die Tournee bald los, da kann ich das sowieso nicht mehr geheimhalten", sagt der 76-Jährige. Die Dreharbeiten für "DSDS" würden während seiner Show beginnen, beides gehe aber nicht.

Sarah Lombardi

Mit diesem Streich hatte Pietro nicht gerechnet

Sarah Lombardi
Sarah Lombardi ist für einen spontanen Spaß zu haben
©Gala

Spaß hatte er an der Tätigkeit aber in jedem Fall. "Mit fast 77 Jahren noch junge Talente beurteilen zu dürfen, das fand ich klasse", schwärmt der Sänger, fügt jedoch hinzu: "Aber ich glaube auch, dass die Menschen mich noch lieber auf der Bühne sehen als bei "DSDS"". 13 Konzerte sind geplant und einen Vorteil hatte sein Auftritt an Dieter Bohlens, 61, Seite allemal: "Ich sehe bei meinen Konzerten fast nur noch Teenies." Ob DJ Antoine, 40, seine Juroren-Tätigkeit wieder aufnehmen wird, ist bisher ebenfalls noch ungeklärt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche