VG-Wort Pixel

Heidi Klum Twitter-Kritik ist ihr egal

Heidi Klum
© CoverMedia
Model Heidi Klum findet, Menschen, die ihre verführerischen Fotos nicht mögen, sollten ihr nicht auf Twitter folgen

Heidi Klum, 40, will keine Twitter-Fans, die mit den heißen Fotos der Schönheit nicht klarkommen.

Die Moderatorin ("Germany's Next Topmodel") ist stolz auf ihren tollen Körper und zeigt den gerne in verführerischen Fotos, mit denen sie ihre Follower auf dem sozialen Netzwerk beglückt. Kritiker fanden, dass sie es mit den sexy Momentaufnahmen übertreibe, aber die gebürtige Bergisch-Gladbacherin versteht den Wirbel nicht: "Ich finde ja, jeder, der mit einem Foto nicht umgehen kann, sollte mir umgehend nicht mehr folgen", sagte sie "Access Hollywood".

Vor Kurzem grinste die Wahl-Amerikanerin bereits, der Hang zu gewagten Aufnahmen läge bei ihr in der Familie. Als sie gefragt wurde, wer das Oben-Ohne-Bild von ihr schoss, auf dem sie auf Bora Bora eine Palme umarmt, gab sie zu, dass ihre Mutter den Auslöser betätigte: "Ich habe von meiner Mama dasselbe Foto gemacht, allerdings trug sie einen Badeanzug ... Ich bin damit aufgewachsen, oben ohne herumzulaufen und mache das noch immer", lachte sie im vergangenen Monat gegenüber "Extra". Ihre Eltern waren auch dabei, als Heidi Klum ihren gebräunten und mit Sand bestäubten Popo präsentierte, während sie auf den Bahamas war. "Es wird Sie überraschen zu hören, dass meine Mutter die meisten dieser Fotos schießt", gestand sie "Access Hollywood'". "Meine Mama und mein Vater. Sie waren im Urlaub. Ja, meine Mama macht ziemlich gute Fotos."

Auf ihre Twitter-Follower wirken ihre persönlichen Bilder jedenfalls alles andere als abschreckend: Derzeit folgen Heidi Klum weit über 1.7 Millionen Menschen.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken