Heather Graham: Ich war eine Spielerin

Schauspielerin Heather Graham gestand, dass sie früher zu oft zockte.

Heather Graham (43) verachtete sich selbst, als sie beim Spielen zu ehrgeizig war.

Die Schauspielerin ('Cherry') ist in Kürze im dritten Teil von 'Hangover' in der Rolle der sexy Jade zu sehen. In einem Interview verriet die schöne Blondine, dass sie ein relativ sündenfreies Leben führe. Nur das Spielen sei früher eine Schwäche von ihr gewesen: "Ich war ein Spieler. Ich habe das eine Weile gemacht, aber dann wurde ich so ehrgeizig, dass ich mich selbst nicht mehr leiden konnte." Anderen Lastern gibt sie sich ebenfalls nicht hin. "Ich trinke nicht wirklich. Ich denke, wenn man [Alkohol] trinkt, muss man auch viel Wasser trinken und eine Kopfschmerztablette nehmen, bevor man schlafen geht. Man muss Vorsichtsmaßnahmen treffen. Wenn es einmal so weit ist, dann ist es zu spät", lachte sie im Interview mit dem britischen 'Look'-Magazin.

Lena Gercke

Wer eroberte vor Dustin Schöne ihr Herz?

Lena Gercke
Lena Gercke und Dustin Schöne sind voller Vorfreude auf ihr gemeinsames Kind. Doch was ist an dem Regisseur anders, als an seinen Vorgängern?
©Gala

Doch auch ohne Alkohol könne sich der Star amüsieren und so seien ihre Partynächte mit den Mädchen alles andere als lahm. "Tja, wir sind noch immer ganz schön wild; wir sprechen darüber, dass wir guten Sex haben wollen, dass wir jemanden kennenlernen und eine erfolgreiche Karriere haben wollen. Wir sind nicht lahm. Ich trinke einfach kaum und nehme keine Drogen", erklärte sie.

In 'Hangover' spielt Graham haarsträubend witzige Szenen und in einer Sequenz stürzt sie sogar beim Stillen. "Ich liebe dieses Gefühl von Freiheit oder einfach etwas Dummes zu tun. Im wahren Leben sind die Leute auch nur Menschen und haben ihre Schwächen. Die Leute, die ein perfektes Image vorspielen, die kommen mir merkwürdig vor! Es ist einfach nichts Witziges an einer perfekten Person!", rief Heather Graham aus.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche