Harry Styles Gelassen nach Taylors Auftritt

Harry Styles
© CoverMedia
Teenie-Idol Harry Styles ist nicht sauer auf seine Ex Taylor Swift, die bei den MTV VMAs eine kleine verbale Spitze gegen ihn richtete.

Harry Styles wirkte zunächst zwar peinlich berührt, als die Kamera nach dem Abgang von Swift auf ihn hielt, betonte jetzt aber, nicht böse zu sein. Die Country-Schöne ('Love Story') gewann einen Preis für ihren Song 'I Knew You Were Trouble' und es wird spekuliert, dass das Lied von HarryStyles handelt. Als die Amerikanerin ihren Preis entgegennahm, konnte sie sich einen Seitenhieb nicht verkneifen und die Trophäe der Person widmen, die als Inspirationsquelle für den Song diente - und die Kamera schwenkte auf den Briten, der verlegen auf seinem Stuhl herumrutschte, während seine Bandkollegen Louis Tomlinson (21) und Niall Horan (19) frohlockten.

Nach der Show bestand der Star darauf, dass es ihm überhaupt nichts ausgemacht habe: "Ich kann Spaß verstehen, es ist alles in Ordnung", beschwichtigte Styles im Interview mit 'Extra'.

Das kann man ihm wohl glauben, denn später posierte er bei einer Party mit Swift und seinem Kumpel Ed Sheeran (22, 'The A Team'). "Ja, ich war mit Ed und ein paar Freunden trinken. Es war okay", grinste der Mädchenschwarm

Das Zusammentreffen der ehemaligen Turteltauben war aber nicht das einzige Gesprächsthema nach den VMAs - Miley Cyrus (20, 'Can't Be Tamed') sorgte mit ihrem nicht ganz jugendfreien Auftritt mit Robin Thicke (36, 'Blurred Lines') für viel Aufregung. Eltern beschwerten sich beim Sender und Thickes Mama war empört und sprach von schlechtem Geschmack. Styles kann die ganze Aufregung nicht verstehen: "Ich fand es harmlos. Ich hätte nichts dagegen, das mit meiner Oma zu sehen." Tomlinson sah das ein bisschen anders: "Ich bin froh, dass ich meine kleinen Schwestern nicht mitgenommen habe, denn das wollte ich eigentlich."

Harry Styles freute sich wohl, dass über Cyrus mehr getuschelt wurde als über ihn.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken