Halle Berry Baby-Kritik macht sie fertig

Halle Berry
© CoverMedia
Filmschönheit Halle Berry soll extrem aufgebracht über fiese Kommentare sein, die ihr wegen ihrer erneuten Schwangerschaft entgegen geschleudert werden.

Halle Berry (46) kann nicht gut damit umgehen, wenn sie wegen ihrer späten Schwangerschaft kritisiert wird.

Erst vor Kurzem verkündete die Schauspielerin ('Cloud Atlas'), dass sie mit ihrem Verlobten Olivier Martinez (47, 'Untreu') ein Baby erwartet. Einige konnten sich einen Hinweis auf das Alter der Hollywood-Diva nicht verkneifen, die mit ihrem Exfreund Gabriel Aubry (36) bereits eine fünfjährige Tochter hat.

"Sie wäre kein Mensch, wenn sie solche Sprüche kalt ließen", meinte ein Freund der Amerikanerin gegenüber dem britischen 'Look'-Magazin. "Sie bekam ähnlich grauenhafte Reaktionen zu spüren, als sie mit 41 mit Nahla schwanger wurde. Letzten Endes ist sie stolz darauf, dem Schicksal ein Schnippchen geschlagen zu haben und weiß, dass sie eine tolle Mutter sein wird, aber es ist auch eine beängstigende Zeit. Sie weiß, dass die Gefahren größer sind, wenn man in seinen späten Vierzigern ein Kind bekommt - das Letzte, was sie jetzt braucht, ist daran erinnert und von Menschen, die nichts über ihre Situation wissen, selbstsüchtig genannt zu werden."

Halle Berry hat eine schwere Zeit hinter sich, da sie mit ihrem Ex in einen erbitterten Sorgerechtsstreit verwickelt war, als sie ihm ihren Plan mitteilte, mit ihrer Tochter in die französische Heimat ihres neuen Lebensgefährtens zu ziehen. Thanksgiving lieferten sich die beiden Männer eine filmreife Prügelei, ein Richter entschied schließlich, dass die Darstellerin mit dem Kind in Amerika bleiben müsse.

Ihre erneute Schwangerschaft ist eigentlich die Erfüllung eines Traumes für die Oscar-Preisträgerin. "Es war kein Geheimnis, dass sie und ihr Verlobter Olivier ihre Familie vergrößern wollten. Sie sind seit über einem Jahr verlobt und ein Baby zu bekommen, hatte immer Priorität. Sie haben allerdings nicht damit gerechnet, dass es so einfach klappen würde. Es sind wunderbare Neuigkeiten."

Dann sollte sich Halle Berry einfach darauf konzentrieren, und den Unkenrufen weniger Beachtung schenken.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken