VG-Wort Pixel

Gustav Peter Wöhler Angst vor eigenen Texten

Gustav Peter Wöhler
© CoverMedia
Schauspieler und Sänger Gustav Peter Wöhler hat bislang noch nicht den Mut gefunden, eigene Texte zu schreiben, aber zumindest hat er jetzt ein Album mit deutschen Texten herausgebracht.

Gustav Peter Wöhler, 57, widmet sich auf seinem aktuellen Album deutschen Liedern, aber eigene Ergüsse wird man weiterhin nicht finden.

Der Schauspieler und Sänger ('Tatort') hat sich auch auf seiner siebten Platte noch nicht an eigene Texte gewagt, wie er gegenüber "Planet Interview" gestand: "In der Tat, da habe ich mich noch nicht herangetraut. Ich schreibe Tagebuch, aber keine eigenen Texte", offenbarte der Darsteller und begründete auch gleich, warum er sich so schwer damit tue: "Ich bin sehr selbstkritisch. Ich lese sehr viel Literatur und habe deshalb natürlich auch einen hohen Anspruch an mich selbst. Vielleicht habe ich zu wenig Freiheit in mir, um diese Texte loszulassen und sie an die Leute zu bringen." Trotzdem glaubt der Star, dass er musikalisch in die richtige Richtung geht: "Die deutsche CD ist bereits ein ganz großer Schritt, der jetzt in Erfüllung geht. Das lag mir immer sehr am Herzen, mit deutschen Liedern auf Tournee zu gehen."

In dem Gespräch verriet Gustav Peter Wöhler auch, warum er bei seinen Auftritt oft den Kasper gibt und sein Publikum mit Witzen unterhält: "Manchmal greife ich zu dieser Humorkeule, weil ich Angst habe, dass das andere nicht wirkt. Auch wenn man es nicht glaubt: Ich bin ein sehr unsicherer Mensch. Wenn ich selber nicht so hundertprozentig überzeugt bin, ob das wirkt, was ich mache - dann gebe ich den Clown oder es wird ein wenig schlüpfrig. Und dann funktioniert es. Ich habe mir vorgenommen, mir in Zukunft noch mehr Zuversicht und Ernsthaftigkeit zuzutrauen."

Das wäre eigentlich auch keine große Hürde, denn wenn der Musiker vor einem Publikum steht, verändert sich etwas in ihm und er wagt mehr: "Ich lebe zu Hause fast schon spießig, aber auf der Bühne kann ich was rauslassen, was ich mich nicht im normalen Alltag traue. Da kann ich wild sein."

Vielleicht traut sich Gustav Peter Wöhler irgendwann, seine Fans mit eigenen Texten zu beglücken.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken