Grace Jones: Sie zeigt ihre Brüste - dem Buch zuliebe

Grace Jones hat ein Buch geschrieben. Und damit das auch die verdiente Aufmerksamkeit bekommt, hat sie es mit freiem Oberkörper präsentiert.

"I'll never write my memoirs" (dt. "Ich werde niemals meine Memoiren schreiben"), heißt das Buch, das die jamaikanische Künstlerin, Sängerin ("Slave to the Rhythm"), Schauspielerin und Model Grace Jones am Donnerstag in New York präsentierte. An Aufmerksamkeit für Werk und Macherin mangelt es spätestens seit diesem Termin nicht mehr, denn die 67-Jährige gab nicht nur einen Blick auf das Cover der Autobiografie frei, sondern auch einen auf ihre Brüste.

Der Zeitpunkt für die Präsentation war günstig gewählt, steht der nächste "James Bond"-Agententhriller "Spectre" doch bereits in den Startlöchern. Auch Jones selbst war schon in einem der britischen Kult-Streifen zu sehen: 1985 in "James Bond 007 - Im Angesicht des Todes" mit Roger Moore, 87, in der Titelrolle - und Jones als Gegenspielerin May Day. Ebenfalls im Film zu sehen: Action-Star Dolph Lundgren, 57, mit dem Jones damals auch zusammen war... Ob sie in dem Buch wohl auch von dieser sicher sehr aufregenden Zeit ihres Lebens erzählt?

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche