Gisele Bündchen: Darum ist die Liebe zu Tom Brady so stark

Seit dem Super Bowl ist das Traumpaar Gisele Bündchen und Tom Brady wieder in aller Munde. Das Geheimnis ihrer Beziehung erfahren Sie hier.

Sie ist eines der gefragtesten Models der Welt, er seit seinem nunmehr vierten Gewinn des Super Bowls endgültig im Football-Olymp angelangt: Die Rede ist von Traumpaar Gisele Bündchen, 34, und Tom Brady, 37. Seit Dezember 2006 sind die beiden verheiratet, seither werden sie nicht müde, ihre Liebe auf Instagram zu zelebrieren. Die Gründe, warum die beiden so glücklich miteinander sind, lesen Sie hier.

Zwei ähnlich herausragende Karrieren

Drake nimmt es mit Humor

Er bricht nach Buhrufen Auftritt ab

Rapper Drake
Drake bricht ein Konzert in Los Angeles ab, weil ihn das Publikum ausbuht.
©Gala

Wenn bei zwei Berühmtheiten die Karriere-Kurve in stark unterschiedliche Richtungen zeigt, ist Ärger oft programmiert. Beim einstigen Schauspiel-Paar Ryan Philippe, 40, und Reese Witherspoon (38, "Walk the Line") soll die Ehe gar in die Brüche gegangen sein, weil er ihren Erfolg nicht ertragen konnte. Da passt es, dass sowohl Brady als auch Bündchen ihr eigenes Standbein errichtet haben. Er ist nicht erst seit dem neuerlichen Super-Bowl-Gewinn einer der absoluten Star-Spieler der NFL, sie ist laut "Forbes"-Magazin das bestbezahlte Model der Welt. Aufeinander neidisch sein müssen die beiden mit jeweils so beeindruckenden Werdegängen sicherlich nicht.

Sportbegeisterung

Wie der Nachname schon verrät, hat Bündchen deutsche Wurzeln. Seit sechs Generationen lebt ihre Familie aber schon in Brasilien, dementsprechend Fußball-fanatisch ist sie. Zwar saß nach dem 7:1-Sieg der Deutschen gegen Brasilien der Schock beim Model tief, ihre Sportbegeisterung ist aber ein Grund, warum es mit Brady so gut funktioniert. Sie feuert ihn oft im Stadion an und zeigt Interesse an seinen Spielen. Und um ihre Traum-Maße von 86-61-86 zu behalten, muss sie schließlich selbst viel Sport treiben.

Regelmäßige Liebesbeweise

Selbst die größte Liebe beginnt irgendwann in den Alltag überzugehen. Damit das bei den beiden nicht passiert, bekunden sie einander immer wieder ihre Liebe - gerne auch öffentlich via Instagram oder Facebook. So widmete Bündchen ihrem Mann zum fünften Hochzeitstag ein romantisches Foto der beiden und schrieb: "Einen glücklichen Hochzeitstag, mein Schatz. Ich liebe dich! #Hochzeit #2009." Dass er der Richtige für sie ist, das sah Bündchen schon beim ersten Treffen, wie sie der "Vogue" verriet: "Ich wusste sofort, dass Tom der Richtige ist. Ich konnte in seinen Augen sehen, dass er ein integrer Mann ist, der an die gleichen Dinge glaubt wie ich."

Gutes Verhältnis mit der Ex

Gemeinsam mit Brady hat Bündchen zwei Kinder, Sohn Benjamin und Tochter Vivian Lake. Doch der Football-Spieler hat bereits einen Sohn aus erster Ehe mit Schauspielerin Bridget Moynahan (43, "Unknown"). Eine derartige Konstellation birgt nicht selten gehörig Streit-Potenzial, doch alle drei Beteiligten verstehen sich bestens. Moynahan und Bündchen wurden schon oft innig in der Öffentlichkeit gesichtet, ihren Stiefsohn behandelt Bündchen genauso, wie ihren eigenen Nachwuchs - eine Patchwork-Familie erster Güte also, von Eifersucht keine Spur.

Kein Macho

Denkt man an American Football, so springt unverzüglich das Bild des Testosteron-beladenen Machos in den Kopf. Brady könnte diesem Klischee kaum ferner sein, nicht zuletzt, weil ihm zu Beginn seiner Laufbahn wohl niemand eine derart herausragende Karriere bescheinigt hätte. Er kam damals als absoluter Underdog und erst in der sechsten "Draft"-Runde in die NFL. Anders als viele seiner Kollegen ist er trotz des wachsenden Medien-Rummels daher immer mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben. Und ein guter Koch soll er auch noch sein, behauptet seine Frau. So mache Brady die besten Pancakes der Welt, wie sie mit einem Schnappschuss festhielt, auf dem Brady samt Kinder in der Küche werkelt. Liebe geht schließlich auch durch den Magen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche