VG-Wort Pixel

George Michael Verletzung nach Autounfall

George Michael
© CoverMedia
Sänger George Michael war in einen Autounfall verwickelt und wurde verletzt.

George Michael (49) wurde bei einem Autounfall verletzt.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstag kurz vor 18 Uhr auf der britischen Autobahn M1. Eine Sprecherin des Musikers ('Careless Whisper') bestätigte, dass der Sänger als Beifahrer in einem Range Rover saß und dass keine weiteren Fahrzeuge involviert waren. Wie die 'BBC' berichtet, zog sich der Künstler "oberflächliche Schnitte" zu, es würde ihm "gut" gehen. "George Michael war Passagier in einem Fahrzeug, das gestern Abend in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Es war keine dritte Partei involviert", erklärte Connie Filippello, die Sprecherin des Stars, und ergänzte: "Wir haben zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Kommentare."

Laut der Polizei von Hertfordshire wurde die Fahrbahn in nördlicher Richtung für eine halbe Stunde gesperrt, während die Rettungskräfte sich dem Vorfall annahmen. "Die genauen Umstände des Geschehen sind zu diesem Zeitpunkt unklar und bevor weitere Ermittlungen durchgeführt wurden, wäre es für uns unangemessen, weiter zu kommentieren", wiegelte ein Sprecher der Polizei ab. Neben George Michael gab es noch einen weiteren Verletzten, ein zweiter Mann wurde mit einem Rettungshelikopter in ein Trauma-Fachzentrum in London gebracht.

2010 war George Michael zu einer achtwöchigen Haftstrafe verurteilt worden, nachdem er unter dem Einfluss von Marihuana mit seinem Range Rover einen Unfall gebaut hatte. Dem Briten wurde der Führerschein entzogen und er musste eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet knapp 1.500 Euro bezahlen. Nach seiner Entlassung hatte George Michael damals Journalisten erzählt, dass er "neu anfangen" wolle.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken