George Clooney: Skandalfilm in Planung

Hollywoodstar George Clooney möchte den "News of the World"-Telefonskandal auf die große Leinwand bringen

George Clooney, 51, dreht bald einen Hacker-Film.

Der Schauspieler ("Gravity") wird Regie bei einem Streifen über den "News of the World"-Telefonskandal führen, bei dem private Handys von Stars von der britischen Boulevard-Sonntagszeitung abgehört wurden. Am Mittwoch verkündete der Hollywood-Hottie, dass er sich auf den Film "Hack Attack" konzentrieren möchte, der auf dem Skandal aus dem Jahr 2011 basiert. Dabei wurde gegen die Firmen des Unternehmers Rupert Murdoch, 83, ermittelt, weil Mitarbeiter der Zeitung "News of the World" Mobilfunk-Mailboxen von Stars wie Jude Law (41, "Sherlock Holmes") und Sienna Miller (32, "Factory Girl") abhörten.

Ulrike von der Groeben

"Wenn was nicht richtig läuft, dann fange ich an zu brüllen"

Ulrike von der Groeben 
Ulrike von der Groeben spricht ganz ehrlich darüber, dass sie auch mal laut werden kann, wenn ihr etwas nicht passt.
©Gala

George ist davon überzeugt, dass die Geschichte ins Kino muss. "Das hat all die Elemente: Lügen, Korruption, Erpressung in den höchsten Kreisen der Regierung von der größten Zeitung in London", erklärte er in einer Stellungnahme gegenüber "E! News" und untermauerte: "Die Tatsache, dass es wirklich passiert ist, ist der beste Teil davon."

Der Streifen basiert auf dem Buch des britischen Investigativ-Journalisten Nick Davies, "Hack Attack: The Inside Story of How the Truth Caught Up With Rupert Murdoch", der den Hollywoodler auch bei den Dreharbeiten unterstützen wird. Auf die gemeinsame Arbeit mit dem preisgekrönten Schriftsteller freut sich George Clooney schon sehr: "Nick ist ein mutiger und hartnäckiger Reporter und wir betrachten es als Ehre, sein Buch in einen Film zu verwandeln."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche