Game of Thrones: Regisseur bestätigt kürzere siebte Staffel

"Game of Thrones" könnte auf das Ende zusteuern. Regisseur Jack Bender hat verraten, dass die siebte Staffel weniger Folgen beinhalte.

"Game of Thrones" ist ein weltweiter Erfolg. Die laufende sechste Staffel sorgt jede Woche für schockierende Überraschungen und Wendungen. Fans bekommen gar nicht genug von den Figuren und ihren Handlungssträngen. Doch bereits im Vorfeld hatten die Serienmacher David Benioff und D.B. Weiss in einem Interview mit dem US-Branchenblatt "Variety" angekündigt, nur 13 weitere Episoden drehen zu wollen. Tatsächlich soll die siebte Staffel nur sieben Folgen umfassen.

Das plauderte nun Regisseur Jack Bender (66, "Lost") in einem Interview mit der "Vanity Fair" aus. Bender hat in Staffel sechs zwei Folgen verantwortet. Auf die Frage hin, ob er in der nächsten Staffel wieder das Zepter in die Hand nehmen wolle, antwortete er: "Das weiß ich leider nicht. Sie machen nur sieben [Folgen] und es gibt Stammpersonal, das dort seit Jahren Regie führt." Er hätte aber eine wunderbare Zeit am Set der Hit-Serie verbracht und wäre bereit, zurückzukehren, wenn es die Drehpläne zulassen.

Herzogin Catherine

Hier plaudert Prinz William ihre Lieblingssendung aus

Prinz William und Herzogin Catherine
Ups, wer hat denn da ein Insider-Geheimnis verraten? Prinz William hat auf einem Termin erzählt, zu welcher Sendung seine Frau Herzogin Catherine gerne vor dem Fernseher entspannt.
©Gala

Bisher umfasste jede Staffel zehn Folgen. Eine offizielle Episodenzahl gibt es noch nicht. Die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen. Sollte Staffel sieben nur sieben Folgen umfassen, blieben für Staffel acht nur sechs übrig, wenn Benioff und Weiss bei den finalen 13 bleiben wollen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche