Game of Thrones: Das meint Sean Bean zu Jon Snows Schicksal

Leben oder Tod? Das Schicksal Jon Snows beschäftigt die "Game of Thrones"-Fans. Sean Bean, der Snows Serienvater spielte, hat eine Theorie.

Wohl noch bis Mai, schier endlose sechs Monate, müssen sich die "Game of Thrones"-Fans gedulden, bis sie die Antwort auf eine große Frage erhalten: Ist eine ihrer Lieblingsfiguren, Jon Snow, aus der Serie geschieden? Oder gibt es doch noch ein Wiedersehen mit dem von Kit Harington gespielten Lord Kommandant der Nachtwache? Nun hat sich Snows ehemaliger Serienvater, Sean Bean (56, "Der Marsianer") alias Ned Stark, in dieser Angelegenheit zu Wort gemeldet.

"Alles könnte passieren, es ist die ganz große Frage", sagte Bean der britischen Zeitung "Express". Allerdings habe es "irgendwie nicht so ausgesehen", als habe Jon Snow die letzte Folge überlebt, fügte der Star hinzu. Wahrscheinlich werde die Figur nicht zurückkehren, vermutete er.

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Aufhorchen ließ aber auch ein beinahe beiläufiger Nachsatz aus Beans Munde. "Bisher hieß es immer: "Wer ist Jon Snows Vater?" Jetzt heißt es: "Ist Jon Snow tot?"", sagte er. Tatsächlich aber schien die offensichtlichere Frage bislang, welche Serienfigur Snows Mutter ist - durchaus denkbar also, dass Sean Bean einen kleinen Ausblick auf ein wichtiges, neues Thema der kommenden Staffel "Game of Thrones" gewährt hat.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche