Fuller House Onkel Joey kommt zurück


Nun hat auch Dave Coulier zugesagt, beim "Fuller House" mit von der Partie zu sein. Er hatte in der Serie Onkel Joey verkörpert.

Während es in den vergangenen Tagen bisher nur hieß, es würden Verhandlungen mit einigen der ehemaligen "Full House"-Stars laufen, meldet sich zumindest einer jetzt sicher zurück. Dave Coulier, 55, der in der beliebten Serie aus den 1980er und 1990er Jahren in der Rolle von Onkel Joey zu sehen war, bestätigte nun, dass er in "Fuller House" mit von der Partie sein wird.

Auf Facebook postete der Schauspieler ein Foto mit der Bildunterschrift: "Ja ich bin bei der ,Fuller House'-Reunion dabei". Mit einem Fingerzeig auf den zweiten Mann auf dem Bild verrät er außerdem: "Und dieser Typ, Mark Cendrowski, wird Regie führen". Cendrowski ist in der Serienwelt kein Unbekannter. Er ist seit 2007 für die Erfolgs-Sitcom "The Big Bang"-Theory verantwortlich.

Alles dreht sich um D.J.

Bisher ist bereits bekannt, dass sich die vorerst 16 geplanten Folgen um D.J. Tanner (Candace Cameron) drehen werden. Diese ist mittlerweile verwitwet und bittet ihre jüngere Schwester Stephanie (Jodie Sweetin), sowie ihre gute Freundin Kimmy (Andrea Barber) um Hilfe bei der Erziehung ihrer Kinder. Fest steht außerdem, dass John Stamos, der in der Rolle von Onkel Jessie zu sehen war, einige Auftritte haben wird.

Unsicher ist jetzt nur noch, ob auch Bob Saget als D.J.s und Stephanies Vater Danny zurückkehren wird. Auch das Engagement von Mary-Kate und Ashley Olsen ist bisher nicht bestätigt. Die beiden Zwillinge hatten sich die Rolle des jüngsten Tanner-Sprosses Michelle geteilt. Die Serie soll 2016 auf dem Streamingportal Netflix laufen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken