Fritz Wepper: Er blickt voller Zuversicht ins neue Jahr

Anfang Dezember musste sich Fritz Wepper einer Herz-OP unterziehen, nun geht es ihm offenbar wieder gut und er freut sich auf 2017.

Anfang Dezember wurde Fritz Wepper (75, "Um Himmels Willen") am Uni-Klinikum für Herzchirurgie in Innsbruck operiert. Nun scheint sich der Gesundheitszustand des Schauspielers erheblich verbessert zu haben. "Es war fünf vor zwölf. Jetzt ist es wieder halb neun - und zwar am Morgen. Ich fühle mich wie neugeboren und blicke voller Kraft und Zuversicht auf das Jahr 2017", sagte Wepper im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung.

Auch seiner Schauspiel-Karriere will er sich nach einer Reha im Januar wieder widmen. "Im Frühjahr will ich wieder für "Um Himmels Willen" vor der Kamera stehen", so der 75-Jährige. Manche Dinge seien ihm nun bewusster geworden: "Wenn ich in Zukunft auf meine Autogrammkarte "Herzlich Fritz Wepper" schreibe, hat das ab jetzt noch mal eine ganz andere Bedeutung."

Kraft gaben ihm während dieser schwierigen Zeit vor allem seine Familie mit Ehefrau Angela von Morgen, 74, Tochter Sophie, 35, und Bruder Elmar, 72, sowie seine ehemalige Lebensgefährtin Susanne Kellermann, 42, mit der er eine fünfjährige Tochter hat. "Ich bin Susanne und meiner Familie dankbar, dass sie in diesen schweren Tagen an meiner Seite waren." Vor allem seine jüngste Tochter gebe ihm Kraft und Lebensfreude. "Auch für sie muss ich wieder auf die Beine kommen."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche