Freida Pinto Die Tücken des Ruhms

Freida Pinto
© CoverMedia
Schauspielerin Freida Pinto freut sich immer, wenn sie von Paparazzi verschont bleibt.

Freida Pinto (28) liebt es, wenn sie einfach entspannen kann.

Die Schauspielerin ('Slumdog Millionaire') reiste in diesem Jahr zum Filmfestival in Cannes und kam bereits in Südfrankreich an, bevor das Event offiziell begann. Die Inderin hatte schon früher darüber gesprochen, wie das Medieninteresse ihr Privatleben belaste, und dass sie in Cannes nicht von Fotografen gejagt wurde, machte das Festival zu einem ganz besonderen Erlebnis für sie.

"Ich kam zwei Tage früher an. Da hatte ich vermutlich den meisten Spaß, weil es einfach entspannt war. So wurde Cannes wirklich zu einem Erlebnis", erzählte sie der britischen 'InStyle'. "Ich konnte mich umsehen, ohne von den Paparazzi behelligt zu werden."

Besonders genoss der vielseitige Star es, unter freiem Himmel zu speisen. Pintos voller Terminkalender mache solche Momente besonders kostbar, erklärte sie: "Ich habe es geschafft, ein paar tolle Restaurants zu besuchen. Es gab reichlich köstliche Fischspezialitäten. Ich habe dafür gesorgt, dass ich erst einmal Spaß hatte, bevor es ums Geschäft ging, denn jetzt habe ich keine freie Zeit mehr", erklärte sie.

Die Schauspielerin ist mit ihrem Kollegen Dev Patel (23, 'Best Exotic Marigold Hotel') zusammen, den sie 2008 beim Dreh von 'Slumdog Millionaire' kennenlernte.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken